In den vergangenen Tagen zeigten wieder viele Sportlerinnen und Sportler in der Lausitz starke Leistungen. Einige von ihnen haben wir zur Wahl der Sportlerin und des Sportlers der Woche nominiert. Zur Auswahl stehen dieses Mal ein Radball-Duo, ein Judo-Kampfrichter und eine Handballerin.
In der Vorwoche sicherte sich die Leichtathletin Karolina Hellwig vom LC Cottbus mit 55 Prozent der Stimmen den Sieg. Die 14-jährige Dreispringerin hatte am vergangenen Wochenende ältere Konkurrentin mit klarem Abstand hinter sich gelassen und den Titel als Berlin-Brandenburgische U18-Meisterin gewonnen. Dabei war sie nur knapp hinter ihrer persönlichen Bestleistung geblieben, die sie dafür an diesem Wochenende mit 11,64 Meter deutlich übertroffen hat. Hinter der jungen Springerin folgten bei unserer Abstimmung Fußballer Patrick Meintz von der SG Burg auf Rang 2 mit 23,4 Prozent, Radsportlerin Judith Krahl vom RSV Finsterwalde kam auf den 3. Platz (21,6 Prozent). Hier stellen wir nun die neuen Kandidaten kurz vor, für die bis Montagabend (30. Januar), 23.59 Uhr, abgestimmt werden kann.

Radballer Lino Stellmacher und Aaron Schulrath vom LRV Cottbus

Premiere: Das neu zusammengestellte Radball-Duo Aaron Schulrath (l.) und Lino Stellmacher (r.) vom LRV Cottbus bestritten ihr erstes gemeinsames Punktspielturnier.
Premiere: Das neu zusammengestellte Radball-Duo Aaron Schulrath (l.) und Lino Stellmacher (r.) vom LRV Cottbus bestritten ihr erstes gemeinsames Punktspielturnier.
© Foto: LRV Cottbus
Das neu zusammengestellte Radball-Team der Männer im Lausitzer Radsportverein (LRV Cottbus), bestritten ihr erstes gemeinsames Punktspielturnier und dominierten auf Anhieb die Landesliga-Süd. Sie gewannen in eigener Halle alle fünf Spiele gegen zwei Mannschaften aus Spremberg und gegen die Teams aus Großkoschen, Luckau und Cottbus mit 4:3; 5:0; 4:2; 4:3 und 4:1 Toren. Ihr Ziel ist der Aufstieg in die Verbandsliga.

Judo-Kampfrichter Benjamin Golze vom KSC ASAHI Spremberg

Ausgezeichnet: Im Namen der International Judo Federation (IJF) überreichte Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode (l.) Benjamin Golze (r.) vom KSC ASAHI Spremberg die Ernennungsurkunde "Honorary Continental Referee".
Ausgezeichnet: Im Namen der International Judo Federation (IJF) überreichte Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode (l.) Benjamin Golze (r.) vom KSC ASAHI Spremberg die Ernennungsurkunde “Honorary Continental Referee“.
© Foto: KSC Asahi Spremberg
Im Namen der International Judo Federation (IJF) überreichte Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode in Hennef Benjamin Golze vom KSC ASAHI Spremberg die Ernennungsurkunde zum “Honorary Continental Referee“. Dabei würdigte die IJF und auch die Europäische Judo Union (EJU) Benjamin Golze für seinen herausragenden Einsatz im und für den Judosport. Anlässlich seiner Verabschiedung aus dem aktiven Kampfrichterwesen wurde er für sein Engagement als Ausrichter nationaler Topevents (z.B. Deutscher Jugendpokal oder Bundesliga Finale) und für seine Leistungen als Bundes-A-Kampfrichter gewürdigt.

Handballerin Maria Mittelstädt vom TSV Germania Massen

Treffsicher: Mit 15 Toren hatte die Handballerin Maria Mittelstädt (M.) großen Anteil am Auswärtssieg des TSV Germania Massen.
Treffsicher: Mit 15 Toren hatte die Handballerin Maria Mittelstädt (M.) großen Anteil am Auswärtssieg des TSV Germania Massen.
© Foto: Christian Walter
Mit 15 Toren hatte die Handballerin großen Anteil am 35:25-Auswärtssieg des TSV Germania Massen gegen den Elsterwerdaer SV in der Verbandsliga Süd. Auch von der Sieben-Meter-Linie war Mittelstädt sicher und verwandelte fünf ihrer sechs Versuche. In dieser Saison kommt Maria Mittelstädt in 11 Spielen bereits auf 137 Tore und hat damit aktuell die meisten Tore bei den Frauen im Handballverband Brandenburg geworfen. Mit dem elften Sieg im elften Spiel ist der TSV Germania weiterhin auf Meisterkurs.
So stimmen Sie ab: Unter www.lr-online.de/sportlerderwoche können Sie bis Montag (24 Uhr) für Ihren Favoriten voten. Der Gewinner wird dann immer in der RUNDSCHAU mit einem Sieger-Foto gewürdigt.
Sollten Sie die Auswahlmöglichkeiten zur Wahl nicht sehen, dann klicken Sie bitte hier.
So schlagen Sie Kandidaten vor: Die Auswahl der Kandidaten übernimmt die Sportredaktion. Wir freuen uns aber über Ihre Vorschläge. Schicken Sie diese per E-Mail an sport@lr-online.de – es wäre nett, wenn Sie eine kurze Begründung, eine Altersangabe und wenn möglich auch ein Foto des Sportlers/der Sportlerin hinzufügen.

Alle Rundschau-Sportler der Woche:

Lesen Sie zum Thema Energie Cottbus:

Der Lausitzer Sport im Überblick

Diese Themen beschäftigen die Region: Hier geht es zu unseren Texten

Der Brandenburger Fußball im Fokus

FuPa Brandenburg ist ein Partner der Lausitzer Rundschau: Hier widmen wir uns dem aktuellen Fußballgeschehen auf den Plätzen in der Region