Gold bei der Radsport-DM? Das entscheidende Tor zum Klassenerhalt? Ein Glanzlicht im Trampolinturnen? Die Lausitzer Rundschau sucht den Sportler der Woche – und unsere Leser dürfen entscheiden. Das sind unsere aktuellen Vorschläge für den Sportler der Woche:

Handballer Florian Kleindienst (HC Spreewald)

Florian Kleindienst war einmal mehr ein wichtiger Rückhalt für die Handballer vom HC Spreewald. Beim Brandenburg-Liga-Topspiel gegen Bad Freienwalde (32:23) entnervte er die gegnerischen Schützen mit 19 Paraden. Auch dank ihm feiert Lübben/Luckau als Tabellenzweiter Weihnachten.

Handballer Florian Kleindienst
© Foto: Naase

Trampolinturner Caio Lauxtermann (SC Cottbus)

Caio Lauxtermann ist mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft bei der WM der Trampolinturner in Tokio an den Start gegangen. Im Synchronspringen hat der 16-Jährige vom SC Cottbus dabei mit seinem Kollegen Max Budde die Bronze-Medaille gewonnen in der Altersklasse 17-21 Jahre.

Trampolinturner Caio Lauxtermann (l.)
© Foto: Hummel

Eishockeyspieler David Frömter (Tornado Niesky)

David Frömter zeigt sich in Topform. Der 29-Jährige schoss den Eishockey-Regionalligisten vor zwei Wochen mit einem Doppelpack zum 3:2-Sieg beim Tabellenzweiten Berlin, nur um eine Woche später mit Chemnitz das nächste Topteam zu ärgern. Beim 5:2 traf er doppelt und legte ein Tor auf.

Eishockeyspieler David Frömter
© Foto: Verein/Schulze

So stimmen Sie ab: Unter www.lr-online.de/sport/sportler-der-woche können Sie bis Sonntag (20 Uhr) für Ihren Favoriten abstimmen. Der Gewinner wird dann immer in der Samstagsausgabe der RUNDSCHAU im Sieger-Interview gewürdigt und vorgestellt.

So schlagen Sie Kandidaten vor: Die Auswahl der Kandidaten übernimmt die Sportredaktion. Wir freuen uns aber über Ihre Vorschläge. Schicken Sie uns Ihren Vorschlag per E-Mail an sport@lr-online.de – es wäre nett, wenn Sie eine kurze Begründung, eine Altersangabe und wenn möglich auch ein Foto des Sportlers hinzufügen.


Alle bisherigen Sportler der Woche: Benjamin Peschk: „Damals wusste ich noch nicht, was alles auf mich zukommt“

Stefan Koark: „Nach so einem 3:6 braucht man Humor“

Paul Strunk: „Die Geisler-Brüder sind Vorbilder“

Devin Woitalla: „Ich gebe nicht auf“

Blanka Dörfel: „Menschen sind zum Laufen geboren“

Simone Glenz: Im weißen Wüsten-Zelt zu Silber

Veronique Lanzke: „Auswärtssiege sind das i-Tüpfelchen

Leon Sperling: „Ich suche immer nach dem perfekten Schuh

Philipp Schöne: „Aufgeben war keine Option

Enrico Radnick: „Das würde meinem Geldbeutel wehtun“

Laura Rosemann: „Ich denke vor dem Tor nicht viel nach“

Nicole Kämeling: „Die Sportschau sollte auch die Frauen zeigen“

Hartmut Stenzel: „Ich mache mal was ganz Verrücktes“

Jens Prinz: „Ich hatte ordentlich Zielwasser getrunken“

Julian Schenk: „Das hätten wir uns nicht erträumen können“

Richard Banusch: „Dass es der Titel wird, hätte ich nicht gedacht“

Abdoulie Dabo: „Am liebsten juble ich wie Ronaldo“

Robert Kranig: „Das war eine schöne Glücksgurke“

Lena Nowka: „Handballerin? Fußballerin? Ich bin beides!“

Martins Zabothens: „Nach dem Seepferdchen war alles klar“

Michael Uhlig: „Ich habe gerade die Fenster geputzt“

Justin Berg: „Bei Usain Bolt kann ich mir was abgucken“

Christin Martinek: „Das kann brutal und spektakulär wirken“

Neira Voigt: „Man ist immer nur so gut wie die Mannschaft“

Hauke Richter: „Sonst wären sie da extra draufgegangen“

Frank Kutzsch: „Pumper-Typen stehen nur vorm Spiegel“