Gold bei der Radsport-DM? Das entscheidende Tor zum Klassenerhalt? Ein Glanzlicht im Trampolinturnen? Die Lausitzer Rundschau sucht den Sportler der Woche – und unsere Leser dürfen entscheiden. Das sind unsere aktuellen Vorschläge für den Sportler der Woche:

Radsportlerin Emma Hinze (RSC Cottbus)

Emma Hinze hat beim Bahnradsport-Weltcup in Hongkong den 2. Platz im Sprint-Turnier belegt. Dafür gewann die 22-Jährige Gold mit Pauline Grabosch im Teamsprint. Für Hinze war es beim fünften Weltcup-Start in diesem Winter bereits die fünfte Medaille (2x Gold/ 2x Silber/1x Bronze).

Radsportlerin Emma Hinze
© Foto: dpa

Fußballer Benjamin Peschk (GW Lübben)

Mehr als zwei Jahre lang hatte Fußballer Benjamin Peschk auf ein Ligator warten müssen. Am Wochenende traf der Mittelfeldspieler nun gleich doppelt in der Brandenburg-Liga. Beim 4:2 in Werder erzielte der 29-Jährige zweimal den Ausgleich. Sein letztes Tor datierte vom 20. Mai 2017.

Fußballer Benjamin Peschk
© Foto: FuPa

Tennisspielerin Doreen Krautzig (LTC Cottbus)

Beim Nikolaus-Turnier im Cottbuser Sport-Park war Doreen Krautzig gleich zweimal erfolgreich. Im Doppel der Damen siegte sie mit Susi Donath (LTC Cottbus). Im Mixed-Doppel an der Seite von Rainer Antrag (Cottbuser TV 92) belegte Doreen Krautzig wenig später ebenfalls Platz eins.

Tennisspielerin Doreen Krautzig (r.).
© Foto: Ludwig

So stimmen Sie ab: Unter www.lr-online.de/sport/sportler-der-woche können Sie bis Sonntag (20 Uhr) für Ihren Favoriten abstimmen. Der Gewinner wird dann immer in der Samstagsausgabe der RUNDSCHAU im Sieger-Interview gewürdigt und vorgestellt.

So schlagen Sie Kandidaten vor: Die Auswahl der Kandidaten übernimmt die Sportredaktion. Wir freuen uns aber über Ihre Vorschläge. Schicken Sie uns Ihren Vorschlag per E-Mail an sport@lr-online.de – es wäre nett, wenn Sie eine kurze Begründung, eine Altersangabe und wenn möglich auch ein Foto des Sportlers hinzufügen.


Alle bisherigen Sportler der Woche: Paul Strunk: „Die Geisler-Brüder sind Vorbilder“

Devin Woitalla: „Ich gebe nicht auf“

Blanka Dörfel: „Menschen sind zum Laufen geboren“

Simone Glenz: Im weißen Wüsten-Zelt zu Silber

Veronique Lanzke: „Auswärtssiege sind das i-Tüpfelchen

Leon Sperling: „Ich suche immer nach dem perfekten Schuh

Philipp Schöne: „Aufgeben war keine Option

Enrico Radnick: „Das würde meinem Geldbeutel wehtun“

Laura Rosemann: „Ich denke vor dem Tor nicht viel nach“

Nicole Kämeling: „Die Sportschau sollte auch die Frauen zeigen“

Hartmut Stenzel: „Ich mache mal was ganz Verrücktes“

Jens Prinz: „Ich hatte ordentlich Zielwasser getrunken“

Julian Schenk: „Das hätten wir uns nicht erträumen können“

Richard Banusch: „Dass es der Titel wird, hätte ich nicht gedacht“

Abdoulie Dabo: „Am liebsten juble ich wie Ronaldo“

Robert Kranig: „Das war eine schöne Glücksgurke“

Lena Nowka: „Handballerin? Fußballerin? Ich bin beides!“

Martins Zabothens: „Nach dem Seepferdchen war alles klar“

Michael Uhlig: „Ich habe gerade die Fenster geputzt“

Justin Berg: „Bei Usain Bolt kann ich mir was abgucken“

Christin Martinek: „Das kann brutal und spektakulär wirken“

Neira Voigt: „Man ist immer nur so gut wie die Mannschaft“

Hauke Richter: „Sonst wären sie da extra draufgegangen“

Frank Kutzsch: „Pumper-Typen stehen nur vorm Spiegel“