Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) mit Inneminister
Cottbus nimmt vorerst keine Flüchtlinge auf

Mehr Polizei auf Cottbuser Straßen

Cottbus. Brandenburger Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) ist am Freitag nach zwei gewalttätigen Zwischenfällen mit jungen Flüchtlingen in der Cottbuser Innenstadt zu einem Spitzentreffen nach Cottbus gekommen. Dabei wurde nicht nur verabredet, dass es mehr Polizei auf den Straßen geben wird. Cottbus werden in den nächsten Monaten zudem keine weiteren Flüchtlinge zugewiesen. Von Peggy Kompallamehr

Bildergalerien
Videos