ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
08:17 Uhr Interview nach dem Sponsoringvertrag mit der Sparkasse

Energie-Präsident Wahlich: „Mehr Geld gibt es nicht“

Cottbus. Energie-Präsident Michael Wahlich gibt am Jahresende auf eigenen Wunsch sein Amt im Verein auf. Der 59-Jährige hatte sich im Zuge seiner Rücktrittsankündigung unzufrieden über die personellen Entwicklungen in den Vereinsgremien gezeigt. Im RUNDSCHAU-Kurzinterview bewertet er nun den neuen Vertrag zwischen dem Verein und der Sparkasse Spree-Neiße. Von Jan Lehmannmehr

12.12.2018 Für einen guten Zweck – Der Bundespräsident in Cottbus

Das Staatsoberhaupt zum Anfassen

Cottbus. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, das Filmorchester Babelsberg und Frank-Walter Steinmeier nebst Gattin sorgen in der Stadthalle für Vergnügen. Von Andrea Hilschermehr

12.12.2018 Gewerbegebiet mit direktem Wasserzugang für maritime Unternehmen wächst am Nordufer des Sedlitzer Sees

Senftenberg wirft an Sedlitzer Wasserkante den Anker

Senftenberg. Senftenberg hält Kurs am Nordufer des Sedlitzer Sees und wirft Anker an der Sedlitzer Wasserkante. Der Finanz-Nachschlag für die Erschließung des im Lausitzer Seenland einzigartigen maritimen Gewerbegebietes ist beschlossene Sache. Für die 28 Gewerbegrundstücke stehen schon 30 Bewerber aus der Bootsbranche an der Reling. Von Andrea Budichmehr

Bildergalerien
ANZEIGE

CDU-Innenpolitiker will europäische Anti-Terror-Datei

Berlin. Nach dem Anschlag von Straßburg hat der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster eine stärkere europäische Zusammenarbeit im Anti-Terror-Kampf gefordert. Nationale Souveränitäten dürften bei der Gewährleistung der Inneren Sicherheit in Europa nicht vorgeschoben werden, sagte er im „Morgenmagazin“ der ARD. „Ich würde mir wünschen, wir hätten eine gemeinsame europäische Anti-Terror-Datei.“ Dann hätten auch die deutschen Behörden gewusst, dass der mutmaßliche Attentäter von Straßburg in Frankreich als Gefährder geführt wird. Von dpamehr

Videos
ANZEIGE
ANZEIGE