Da benötigte Radsportlerin Clara Schneider vom RSV Finsterwalde nicht mal einen Zielsprint. Bei der Wahl zur Rundschau-Sportlerin der Woche setzte sich die Cottbuser Sportschülerin mit 509 (89,93 Prozent) der abgegebenen 566 Stimmen deutlich gegen Judoka Mariusz Krueger vom KSC Asahi Spremberg (47 Stimmen/8,3 Prozent) und die beiden Großkoschener Radballer Tim und Eric Lehmann (10 Stimmen/1,77 Prozent) durch.

WM-Medaillen für Clara Schneider in Kairo

Clara Schneider hat bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Bahnradsport drei Silbermedaillen eingeheimst: Nach dem Treppchen im Teamsprint und im 500-Meter-Zeitfahren folgte der Gewinn der WM-Silbermedaille im Keirin am letzten Wettkampftag in Kairo. Damit war die 17-Jährige die erfolgreichste deutsche Medaillensammlerin. Für die Schülerin war es die erste WM, bei der sie hauptsächlich Erfahrungen sammeln wollte. „Dreimal Silber war sehr, sehr unerwartet. Schlussendlich bin ich aber sehr zufrieden und richtig, richtig stolz“, freut sich Clara Schneider.
Das dürfte nun vielleicht auch auf ihre Wahl zur Rundschau-Sportlerin der Woche zutreffen.

Wer wird der neue Rundschau-Sportler der Woche?

Cottbus

Das sind die Rundschau-Sportler der Woche

Lesen Sie zum Thema Energie Cottbus:

Die Lausitzer Füchse in der DEL2

Der Eishockey-Zweitligist in der Saison 2020/21: Hier geht es zu unseren Berichten.

Der Lausitzer Sport im Überblick

Diese Themen beschäftigen die Region: Hier geht es zu unseren Texten

Der Brandenburger Fußball im Fokus

FuPa Brandenburg ist ein Partner der Lausitzer Rundschau: Hier widmen wir uns dem aktuellen Fußballgeschehen auf den Plätzen in der Region