• Der FC Energie Cottbus gewinnt in der Fußball-Regionalliga Nordost gegen Germania Halberstadt mit 4:0 (2:0).
  • Der FCE springt auf den zweiten Tabellenplatz.
  • Das nächste Spiel bestreitet Energie Cottbus am 4. Dezember bei Rot-Weiß Erfurt.

So ist die Lage bei Energie Cottbus nach dem Spiel gegen Germania Halberstadt

Energie Cottbus nutzt den Energiesparmodus, um auf Tabellenplatz 2 zu klettern. Eine völlig durchschnittliche Leistung reicht zum Heimsieg gegen den Tabellenletzten. Ohne ganz großen Aufwand zu betreiben, feiert der FCE den nächsten Heimsieg und spart damit Kräfte für das Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen Tabellenführer Rot-Weiß Erfurt. Da muss allerdings eine Leistungssteigerung kommen.
Der Aufsteiger Erfurt hatte bereits am Freitag mit einem deutlichen 6:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den SV Babelsberg Platz 1 übernommen. Die Partie des bisherigen Spitzenreiters Berliner AK gegen Lok Leipzig fiel aus. Das sorgte für großen Ärger bei Lok Leipzig.

So fielen die Tore bei Energie Cottbus gegen Germania Halberstadt

1:0 Maximilian Oesterhelweg (9.)
Die Cottbuser Nummer 10 zieht einfach mal aus gut 20 Metern zentraler Position ab. Der Ball wird abgefälscht und ist dadurch unhaltbar.
2:0 Tobias Eisenhuth (23.)
Oesterhelweg wird am linken Strafraumeck nicht angegriffen und schlägt eine perfekte Flanke vors Tor. Dort läuft Eisenhuth ein und schiebt völlig frei stehend aus kurzer Distanz ein.
3:0 Jonas Hildebrandt (79.)
FCE-Kapitän Axel Borgmann tritt eine präzise Ecke von links. In der Mitte steigt Jonas Hildebrandt freistehend hoch und köpft ein.
4:0 Axel Borgmann (86.)
Der Linksverteidiger wird nicht angegriffen und nutzt das zu einem kleinen Slalomlauf durch die Abwehr. Im Strafraum angekommen zieht er mit dem schwächeren rechten Fuß ab und trifft.

So ging Energie Cottbus ins Spiel gegen Germania Halberstadt

FCE-Trainer Claus-Dieter Wollitz nahm zwei Änderungen in der Mannschaft vor. Nicht aber im Tor, worauf von einigen Fans darauf spekuliert wurde. Der zuletzt als Joker erfolgreiche Ali Abu-Alfa durfte ebenso von Beginn ran wie Tobias Eisenhuth. Dafür nahmen Malcolm Badu und Arnel Kujovic auf der Bank Platz. Pausieren müssen weiter Joshua Putze, Niclas Erlbeck und Tim Heike (alle Reha nach Knie-Operation) sowie Paul Milde (Achillessehne).

So lief das Spiel Energie Cottbus gegen Germania Halberstadt

Energie Cottbus startete gemächlich ins Spiel gegen Germania Halberstadt. Die ersten Minuten gehörten eher den Gästen, nach fünf Minuten musste Elias Bethke das erste Mal vor seinem Strafraum klären. Energie übte sich in Geduld gegen den Tabellenletzten. Der erste Torschuss des Spiels sorgte dann gleich für die Führung, Maximilian Oesterhelwegs abgefälschter Distanzschuss landete im Netz (9.). Mit der Führung im Rücken übernahm der FCE die Spielkontrolle, Eric Hottmann verpasste bei einem Pfostenschuss das 2:0 (16.). Tobias Eisenhuth machte es wenig später nach einer starken Flanke von Oesterhelweg besser (23.). Halberstadt blieb aber bei vereinzelten Kontern gefährlich (13./36./37.).
Energie betrieb keinen allzu großen Aufwand, viel zu tun bekam Halberstadts Schlussmann Lukas Cichos in Hälfte eins nicht. Bei einem Platzfehler wäre ihm beinahe der Ball versprungen, doch Nicolas Wähling kam einen Schritt zu spät, um das auszunutzen (21.). Plötzlich stand dann FCE-Torhüter Elias Bethke im Fokus, erst wirkte er bei einem Schuss von Darlin van der Werff unsicher (36.), um nur eine Minute später mit einer starken Parade im eins-gegen-eins den Anschlusstreffer durch Creighton Braun zu verhindern (37.).
Distanzschuss: Mit einem abgefälschten Ball traf Maximilian Oesterhelweg zum 1:0 für Energie Cottbus.
Distanzschuss: Mit einem abgefälschten Ball traf Maximilian Oesterhelweg zum 1:0 für Energie Cottbus.
© Foto: Steffen Beyer
Nach Wiederanpfiff machte der FCE mehr Druck und wollte früh das dritte Tor erzielen. Ali Abu-Alfa trat jedoch im Strafraum frei stehend über den Ball (51.). Der Rasen war nicht im besten Zustand, auch Eric Hottmann rutschte wenig später im Strafraum aus (53.). Bei einer Freistoßvariante verpasste Jonas Hofmann aus spitzem Winkel das 3:0 (58.). Wie auch etwas später bei einer scharfen Hereingabe von Hottmann (64.) hatte Gäste-Keeper Cichos noch seine Finger dazwischen. Das Tempo war da aber bereits wieder längst aus der Partie, große Highlights waren Mangelware.
Mit dem eingewechselten Niklas Geisler änderte sich das kurzzeitig noch einmal, der junge Mittelfeldspieler köpfte Sekunden nach seiner Einwechslung knapp am Tor vorbei (69.), unmittelbar danach zielte Hottmann per Fuß von der Strafraumgrenze zu ungenau (70.). Mehr als ein kurzes Strohfeuer war das nicht, die Partie verflachte wieder. Auch der bei Halberstadt eingewechselte Justin Eilers wurde trotz zweier Abschlüsse (65./75.) nicht wirklich gefährlich. Besser machte es FCE-Abwehrchef Jonas Hildebrandt, der nach einer Ecke zum entscheidenden 3:0 einköpfte (79.). Axel Borgmann erhöhte dann nach schönem Sololauf und traf mit dem schwächeren rechten Fuß zum 4:0 (86.).

Energie Cottbus gegen Germania Halberstadt – die Statistik

Energie Cottbus – Germania Halberstadt 4:0 (2:0)
Energie Cottbus: Bethke – Hasse (83. Wagner), Slamar, Hildebrandt, Borgmann – Eisenhuth (57. Kujovic), Hofmann (83. Böhmert), Oesterhelweg (57. Badu) – Abu-Alfa (69. Geisler), Hottmann, Wähling.
Germania Halberstadt: Cichos – Grzega, Braun, Baudis, Lübke, Malina – Hoch, Korsch – Van der Werff (46. Eilers), Osawe (80. Schrewe), Pfeiffer.
Tore: 1:0 Maximilian Oesterhelweg (9.), 2:0 Tobias Eisenhuth (23.), 3:0 Jonas Hildebrandt (79.), 4:0 Axel Borgmann (86.); Schiedsrichter: Eugen Ostrin (Eisenach); Zuschauer: 3601; Gelbe Karten: –/Pfeiffer

Die Tabelle der Regionalliga Nordost mit Energie Cottbus

So geht es für Energie Cottbus weiter in der Regionalliga Nordost

Das nächste Spiel bestreitet Energie Cottbus beim FC Rot-Weiß Erfurt. Die Auswärtspartie beim starken Aufsteiger und neuen Tabellenführer der Regionalliga Nordost wird am Sonntag, 4. Dezember, um 13 Uhr angepfiffen. In der Woche darauf muss der FCE erneut auswärts antreten – am 10. Dezember steht die Partie beim SV Babelsberg an.

Die Stimmen zum Spiel

Wer wird Spieler des Spiels?

Der Liveticker zum Nachlesen

Newsletter zum FC Energie Cottbus

Alle Informationen rund um den FC Energie Cottbus gibt es im FCE-Newsletter der Lausitzer Rundschau. Er erscheint jeden Donnerstag mit allen wichtigen Infos rund um den FCE. Hier geht es zur Anmeldung.

Abstimmung Sportlerin oder Sportler der Woche

Haben Sie ein Herz für den Amateursport? Dann geben Sie bitte einem unserer Kandidaten bei der Wahl zur Sportlerin oder zum Sportler der Woche hier ihre Stimme.