In Sachsen hat am Sonntag die zweite Runde der Kommunalwahl begonnen. In sechs Landkreisen und mehr als 20 Gemeinden geht es um die politische Führung für die nächsten Jahre. Der zweite Wahlgang ist dort notwendig, wo in der ersten Runde am 12. Juni kein Bewerber mehr als 50 Prozent erreicht hat. Nun reicht die einfache Mehrheit. Die Wahllokale haben noch bis 18.00 Uhr geöffnet.
Ein neuer Landrat wird in den Kreisen Vogtland, Zwickau, Erzgebirge, Mittelsachsen, Bautzen und Görlitz gesucht. Auch die Oberbürgermeisterwahl in Sachsens Landeshauptstadt Dresden war im Juni noch nicht entschieden worden. Dort findet der zweite Wahlgang allerdings erst in einer Woche (12. Juli) statt.

Landratswahl im Kreis Bautzen – diese Kandidaten stehen zur Wahl

Udo Witschas gewann mit 38,4 Prozent den ersten Wahlgang. AfD-Kandidat Frank Peschel konnte 28, 1 Prozent der Wähler von sich überzeugen. Alex Theile kam auf 25 Prozent. Einzelkandidat Tobias Jantsch hat 8,6 Prozent der Stimmen für sich verbuchen können.
Das war das Ergebnis des ersten Wahlgangs bei der Landratswahl Bautzen am 12. Juni 2022.
Das war das Ergebnis des ersten Wahlgangs bei der Landratswahl Bautzen am 12. Juni 2022.
© Foto: Lehmann/LR, Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaats Sachsen
Die Wahlbeteiligung lag am 12. Juni nur bei 47,6 Prozent. Das waren 116.946 Wähler. Eine genaue Analyse des ersten Wahlgangs können Sie hier noch einmal nachlesen.
Auf unserer Themenseite „Landratswahl in Bautzen 2022“ erfahrt Ihr noch mehr Hintergründe rund um die Kandidaten und deren Positionen.

Landratswahl im Kreis Görlitz – drei Kandidaten sind noch im Rennen

Seit 2008 ist Bernd Lange (CDU) Landrat im Landkreis Görlitz. Er hatte bereits im Vorfeld angekündigt, nicht wieder antreten zu wollen. Der Landtagsabgeordnete Stephan Meyer will ihn ablösen. Er holte im ersten Wahlgang 46,3 Prozent der Stimmen. 35,5 Prozent der Wähler schenkten Sebastian Wippel ihr Vertrauen. Einzelkandidat Sylvio Arndt kam auf 10,1 Prozent. Kristin Schütz (FDP) konnte nur 8,1 Prozent der Wähler von sich überzeugen – sie zog ihre Kandidatur nach dem ersten Wahlgang zurück.

Görlitz

Die Wahlbeteiligung betrug am 12. Juni 49,4 Prozent. Eine Analyse des ersten Wahlgangs können Sie hier nachlesen.
Auf unserer Themenseite „Landratswahl in Görlitz 2022“ erfahrt Ihr noch mehr Hintergründe rund um die Kandidaten und deren Positionen.