Das Calauer Stadtfest im August hat er bereits gerettet, nun wird André Matthes mit seinem Lübbener Unternehmen Nachtflug Eventproduktion auch beim Weihnachtsmarkt in der Witzestadt die Fäden ziehen. Am zweiten Adventswochenende, am 3. und 4. Dezember, verwandelt sich der Marktplatz von Calau jeweils ab 14 Uhr in ein vorweihnachtliches Paradies für Jung und Alt.
Matthes, der selbst Calauer Wurzeln hat, betont: „Neben altbewährten Traditionen wie dem Stollenanschnitt durch den Bürgermeister um 14.30 Uhr oder dem Besuch des Weihnachtsmanns haben wir auch einige Neuerungen im Programm.“ So wird Samstagabend ab 18 Uhr beim „Weihnachtshouse“ auf dem Marktplatz elektronische Musik zu hören sein. Lokale Calauer DJ´s legen ebenso auf wie die „Ruuuderboyz“. Bereits am Nachmittag um 16 Uhr bringen die Saspower Dixieland Stompers das Gefühl von New Orleans nach Calau.
Weihnachtliche Überraschungen sind ebenso im Calauer Info-Punkt am Samstag von 14 bis 17 Uhr angekündigt. So hat sich die Freiwillige Feuerwehr Saßleben pünktlich zum Weihnachtsmarkt bereiterklärt, die Flyer für das Kinder-Stadt-Rätsel vorbeizubringen. Drei echte Weihnachtsengel der Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH (WBC) werden diese verteilen und nebenbei noch tüchtig am Glücksrad drehen.
Interessierte Kinder- und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren sowie ihre erwachsenen Begleiter haben Gelegenheit, ins Feuerwehrwesen einzutauchen. „Wir kommen mit unserem LF10 und sind bis 17 Uhr am Info-Punkt vor Ort“, macht Saßlebens Jugend-Feuerwehrwart Marko Neuhoff Appetit auf einen Besuch inklusive Probesitzen im Einsatzfahrzeug.
Der Sonntag steht dann im Zeichen von Trompeten-, Gitarren- und Akkordeonmusik. Auch das Tanzstudio Bella wird vor Ort sein und Streetdance und Hip Hop Styles präsentieren. Um 17.30 Uhr wird das Märchen Schneewitchen aus dem Rathausfenster vorgetragen.
Die Calauer Museen sind im weihnachtlichen Flair zu erleben, außerdem gibt es das gesamte Wochenende Weihnachtsdeko, Geschenkartikel, Glaskunst und Accessoires zu erwerben. Ein Kinderkarussell wird es geben, und auch die Genießer kulinarischer Köstlichkeiten werden nicht zu kurz kommen an den Glühwein-, Punsch- und Cocktailständen. Deftiges vom Grill, Hand Crafted Premium Burger und Hot Dogs, aber auch Plinse, Waffeln, Quarkbällchen und weihnachtliches Naschwerk runden den Gastronomieservice ebenso ab wie Brot- und Lángosvariationen, Blechkuchen und Krapfen.

Was der Weihnachtsmarkt in Missen zu bieten hat

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause startet auch der Gutshof im Vetschauer Ortsteil Missen wieder mit einem Weihnachtsmarkt durch. „Wir machen den Weihnachtsbaumkauf zum Erlebnis“ verspricht Veranstalterin Annett Panzner vom Gutshof. Am 3. und 4. Dezember sowie am 10. und 11. Dezember jeweils von 10 bis 18 Uhr wird die Missener Hauptstraße 38 in weihnachtliches Ambiente getaucht.
Missen plant am zweiten und dritten Adventswochenende einen Weihnachtsmarkt mit dem inzwischen schon traditionellen Weihnachtsbaumverkauf.
Missen plant am zweiten und dritten Adventswochenende einen Weihnachtsmarkt mit dem inzwischen schon traditionellen Weihnachtsbaumverkauf.
© Foto: Peter Becker
Viele regionale Kunsthandwerker präsentieren sich wetterunabhängig in der großen Scheune und Markthalle. Für die Kinder werden Bastelstube, Strohhüpfburg, Ponyreiten und Trampolinspringen geboten. Besagte Weihnachtsbäume gibt es in allen Größen bei individueller Beratung sowie Einnetz- und Anspitzservice. Der Weihnachtsmann schaut auch vorbei. Backschinken und Kartoffelspieß stehen auf der Speisekarte, und auch Waffeln, Glühwein und Leckereien vom Grill dürfen nicht fehlen.
Etwas ungewöhnlich sind die Modalitäten beim Eintritt: Ab einer Körpergröße von 130 Zentimetern zahlen Besucher drei Euro. Jede Familie erhält zudem einen Zwei-Euro-Gutschein beim Kauf eines Weihnachtsbaumes.

Hofgemeinschaft Reuden lädt zum Adventsmarkt

Besinnlich wie in Missen geht es auch der Calauer Ortsteil Reuden an: Am dritten Advent lädt die Hofgemeinschaft in den ehemaligen Gasthof „Hoffreuden“ in der Lindenallee 13 zum kleinen, stilvollen Adventsmarkt in der Zeit von 11 bis 18 Uhr. Besucher erwarten am 11. Dezember künstlerische Kostbarkeiten und handwerkliche Geschicklichkeiten zum Verschenken oder selbst Behalten, musikalische Überraschungen und kulinarische Kleinigkeiten. „Ein besonderer Ort an einem besonderen Tag, zur entspannten Einstimmung auf die Weihnachtszeit“, teilen die Hofbewohner mit.
Der Calauer Ortsteil Reuden ist dem einen oder anderen bekannt durch die Gutskapelle, in der Hochzeiten und musikalische Veranstaltungen stattfinden. Doch das Dorf hat noch mehr zu bieten.
Der Calauer Ortsteil Reuden ist dem einen oder anderen bekannt durch die Gutskapelle, in der Hochzeiten und musikalische Veranstaltungen stattfinden. Doch das Dorf hat noch mehr zu bieten.
© Foto: Rüdiger Hofmann/Pavlo S/Shutters
In der kleinen Hofgemeinschaft in Reuden leben zurzeit sieben Personen. Sie bewohnen den alten Landgasthof seit 2009 und haben ihn seitdem in Eigenarbeit umgebaut und restauriert. Eine Gärtnerei „Gartenfreuden“ wird betrieben. Kreative Workshops auf dem Hof und in der Umgebung werden angeboten. Man kann die Adventszeit also auch in diesem Kleinod verbringen.

Auch in Zinnitz wird es besinnlich

Bleibt noch ein letzter Geheimtipp: Die Kita „Haus der Elemente“ und das Dorf Zinnitz laden am 5. Dezember zum Sternchenmarkt ein. Los geht es in dem Calauer Ortsteil um 16 Uhr am Weihnachtsbaum hinter dem Gemeindezentrum. Verschiedene Stände freuen sich auf die Besucher. Mit dabei sind der Bücherladen Calau sowie Familie Häußler mit Eiern aus ihrem fahrenden Hühnerstall. Es gibt Weihnachtsbaumkugeln sorbischer Art sowie Blumenkränze und Schmuck aus Ton zu bestaunen. Geplant ist auch eine Tombola. Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem LPG-Gelände.