Paukenschlag im Kreistag Dahme-Spreewald: Sylvia Lehmann legt zum Jahresende 2019 ihr Mandat nieder. Sie war Anfang Dezember in den Bundestag nachgerückt, nachdem Manja Schüle als Ministerin ins Brandenburger Kabinett eingezogen war. Auf Nachfrage hatte sie zunächst die Absicht bekundet, ihre kommunalen Mandate behalten zu wollen. Doch bei näherer Auseinandersetzung mit den künftigen Aufgaben und Ausschüssen habe sich recht kurzfristig eine andere Einsicht ergeben: „Das kann man nicht machen, wenn man alles gut machen will.“

Die Entscheidung sei ihr nicht leicht gefallen – auch, weil sie mit der Mandatniederlegung die Position als Kreistagsvorsitzende aufgeben muss. „Und diese Aufgabe hat mir richtig Spaß gemacht“, sagte sie. Mit Beginn dieser Wahlperiode nach der Sommerpause dieses Jahres war sie in diese Funktion gewählt worden. Wer den Kreistag künftig leitet, ist noch offen.