Ein Stückchen Magie kehrt am letzten September-Tag zurück nach Hoyerswerda. Dann spielt er wieder die Hauptrolle auf dem historischen Marktplatz. Er – das ist die Sagenfigur Krabat. Beim zweiten Krabatmarkt erwartet Gäste ein Mix aus Einkaufen, Erleben und Entdecken.
Madeleine Matschke steht auf dem Hoyerswerdaer Marktplatz. Es ist regnerisch. So soll es am 30. September natürlich nicht sein. Denn: Wenn Krabatmarkt mitten in Hoyerswerda ist, sollte sich möglichst die Sonne zeigen. Die Macherin des Marketingvereins „Familienregion HOY“ freut sich darüber, dass der Krabatmarkt in diesem Jahr größer und vielfältiger wird.

Neuer Ort für den Krabatmarkt

Was in diesem Jahr anders ist: der Ort. Während die Premiere im Jahr 2021 auf dem Schwarzen Markt in Hoyerswerda stattgefunden hat, wechselt der Krabatmarkt in diesem Jahr komplett auf den Marktplatz. Das bedeutet: Auch die Bühne und alle Stände gruppieren sich im Altstadt-Zentrum vor dem Alten Rathaus und bis vor die Zeeman-Filiale. Dadurch stehe zwar insgesamt weniger Platz zur Verfügung, sagt Madeleine Matschke. Dafür biete sich jedoch ein besseres Ensemble.

Viele kulinarische Angebote aus der Lausitz

Was Besucher erwarten können: Es wird einen Regionalmarkt mit etlichen Anbietern aus der Region geben – von der Kottener Krabat-Milchwelt über die Teichwirtschaft Ringpfeil aus Wartha bis zum Krabat-Hof Eutrich und der Wittichenauer Stadtbrauerei. All diese Partner sind Teil der Kampagne „Die Lausitz schmeckt“. Mit im Boot ist beim diesjährigen Krabatmarkt auch der Krabat-Verein, der die Kontakte zu den Produzenten geknüpft hat. Auch die „Marktschwärmer“ um Unternehmerin Dagmar Steuer bereichern den Regionalmarkt.
Kulturell wollen die Organisatoren um Marketingverein, Krabat-Verein und Lausitzhalle deutlich mehr anbieten als im Premierenjahr. „Allein das Trachtenhaus Jatzwauk aus Hoyerswerda betreut fünf Stände“, sagt Madeleine Matschke. Es werden unter anderem moderne und historische Trachten vorgeführt. Darüber hinaus können sich Kinder in einer sorbischen Arbeitstracht fotografieren lassen. Auch einiges an Kunsthandwerk werde vertreten sein.
Auf dem Programm steht neben der Krabatballade der Hoyerswerdaer Musikschule Bischof und einem Auftritt der Zeißiger Schwestern Hanka und Martha Sarodnik mit ihren sorbischen Dudelsäcken auch Vorführungen der Sorbischen Volkstanzgruppe Zeißig. Dabei geht es um ein Theaterstück zur „Mittagsfrau“ und ums Schaudreschen.

Das können Familien erleben

Für Familien soll es ebenfalls einige Angebote geben. Kinder können spezielle Bommeln im Raben-Design basteln, es wird Linoleumdruck angeboten. Künstler Jörg Tausch gestaltet Schadowitz-Büsten und Rabenfiguren aus Gips. Dazu ist die Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda mit Ponys vor Ort, auch Kinderland Böhm soll Attraktionen anbieten.
In diesem Jahr wird der Krabatmarkt international. Frauen und Männer aus Krabats Geburtsregion in Kroatien sind zu Gast. Die Männer präsentieren ein Ritterspiel, die Frauen kroatische Volkstänze. Schon vor Jahren hatte es erste Kontakte zwischen Krabats Heimatregion und der Lausitz gegeben.

Hoyerswerda / Schwarzkollm

Dabei ist im Frühjahr noch gar nicht klar gewesen, ob es überhaupt eine Fortsetzung des Krabatmarktes geben kann. Denn die Ideengeber vom Hoyerswerdaer Marketingverein haben sich lange Zeit nicht ausreichend Fördermittel sichern können. Die aktuellen Kosten für das Markttreiben belaufen sich auf 36 000 Euro. Doch dann haben mehrere Institutionen Unterstützung signalisiert, unter anderem die Stiftung für das sorbische Volk, der Landkreis Bautzen und die Ostsächsische Sparkasse Dresden.

Krabatmarkt eröffnet Krabat-Woche

Der Krabatmarkt soll keine Einzelveranstaltung bleiben. Er ist in diesem Jahr der Startschuss für die Krabat-Woche, die in der gesamten Region stattfindet, sagt Reiner Deutschmann, Vorsitzender des Krabat-Vereins. Am 1. und 2. Oktober schließt sich das Erntedankfest an der Krabatmühle Schwarzkollm an, am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) ist Tag des offenen Hofes im Krabat-Hof Eutrich. Am Wochenende darauf (8. Oktober) findet im Wittichenauer Ortsteil Kotten der Erntedank- und Kirmesmarkt in der Krabat-Milchwelt statt.

Krabatmarkt am 30. September 2022 in Hoyerswerda

Der Krabatmarkt 2022 findet am Freitag, 30. September, zwischen 14 und 22 Uhr in der Hoyerswerdaer Altstadt statt. Zentraler Festort ist der Marktplatz vor dem Rathaus. Verkehrseinschränkungen gibt es laut Veranstalter deshalb an der Schlossstraße, der Kirchstraße und der Spremberger Straße. Parkflächen gibt es unter anderem am Schwarzen Markt (Bürgerhaus Braugasse 1), am Zoo Hoyerswerda und im Bleichgäßchen.
Mehr zum Krabatmarkt:
https://familienregion-hoy.de/krabat-markt-hoyerswerda-2022/
Zwischen dem 30. September 2022 und dem 9. Oktober 2022 findet in der gesamten Region die Krabat-Woche statt. Organisiert wird sie vom Krabat-Verein. Hier eine Auswahl der Veranstaltungen:
1. und 2. Oktober: Erntedankfest in der Krabatmühle Schwarzkollm
2. Oktober: 100 Jahre „Der Maler Jan Buck“ im Sorbischen Museum in Bautzen
3. Oktober: Tag der offenen Tür im Krabat-Hof Eutrich
3. Oktober: Krabats Vorwerk Groß Särchen: Musik „Lampenfieber“
7. Oktober: „Krabat und sein Schreiber“ in Wittichenau
7. Oktober: „Unterwegs mit Schadowitz“ - Einkaufsnacht, Kultur und Kulinarik in Wittichenau
7. Oktober: „Theater vons Dorf“ in Krabats Neuem Vorwerk in Groß Särchen
8.  Oktober: Erntedankfest in der Krabat-Milchwelt in Kotten
8. Oktober: Hoffest
Das gesamte Programm unter:
https://www.krabatregion.de/krabatwoche.htm