Hier müssen die Prinzessinnen noch handwerklich ran. Nachdem Prinz Robin Bischof (27) verletzungsbedingt auf keine Leiter darf, ergreift eine Prinzessin die Initiative. Die Widmung der Prinzessinnenallee ist die erste offizielle, jedoch vereinsinterne Veranstaltung des Plessaer Karnevalvereins PCC, an der auch nahezu alle Vereinsmitglieder teilnehmen.
Traditionell findet die Umbenennung mit dem in den Vereinsfarben gehaltenen Straßenschild Anfang Januar statt. Nach zwei Jahren Coronapause hat jetzt Prinzessin Steffi Gärtner (26) unter mindestens 1000 Ratschlägen das originale Straßenschild der „Breiten Straße“ in Plessa abmontiert und zusammen mit dem Schild der „Prinzessinnenallee“ wieder angeschraubt. Auch bei der vorhergehenden Umwidmung vor mehr als zwei Jahren musste Prinzessin Katrin mit handwerklichem Geschick hantieren. So lange war das Schild wegen Corona am Finkenweg angebracht.

In der Wohnstraße der Prinzessin in Plessa wird gefeiert

Anlässlich der Namensvergabe wird auf dem Grundstück der neuen Prinzessin zünftig gefeiert. Als Auflage des Ordnungsamtes muss für Krankenwagenfahrer, Feuerwehr und Taxis immer das alte Straßenschild angebracht bleiben. Seit der ersten „Prinzessinnenallee“ vor 16 Jahren in der Bahnhofstraße war das Schild neben Kahla, Dreska und mehrmals in Plessa auch schon in Hohenleipisch, in Hirschfeld und in Großröhrsdorf in Sachsen angebracht. Ihre Krönung haben Prinz Robin I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Steffi im November in Hirschfeld erhalten.
Unter dem Karnevalsmotto der 67. Saison „Route 66 - Der PCC auf närrischen Wegen“ beginnt die Frühjahrssaison im Kulturhaus Plessa am 27. Januar mit dem Jugend- und Pennefasching. Diesmal präsentieren Schüler des Elsterschloss-Gymnasiums ihre Programme zwischen 18 und 2 Uhr.

Wann der Plessaer Carnevals-Club feiert

Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen des PCC findet am 28. Januar von 14 bis 15 Uhr im Kulturhaus im Raum 13 statt. Ab 30. Januar gibt es Karten in der Döllinger Straße 4. Gezempert wird durch Plessa am 29. Januar und 5. Februar. Am 10. Februar wird ab 15 Uhr beim Kinderkarneval auf die „Spielstraße“ geladen, am gleichen Abend ab 19.11 Uhr zur öffentlichen Generalprobe. Einen Tag später öffnet ab 19.11 Uhr bei der Abendveranstaltung der „Aliwatschi Boulevard“. Die Senioren gehen am 12. Februar ab 15 Uhr „Im Schritttempo auf die Route 66“. Der große Straßenumzug findet am 18. Februar ab 13 Uhr statt. Am Abend im Kulturhaus, ab 19.11 Uhr, steigt der „Grand Prix de Blesse“. Finale ist der „Walk of Fame“ am Rosenmontag ab 19.11 Uhr.