Die Weihnachtszeit ist neben Geschenken und geschmückten Bäumen vor allem dafür bekannt, dass man viel isst und trinkt – gerne auch außer Haus. Nach drei Jahren haben nun auch die Restaurants in Cottbus und Umgebung wieder ganz ohne Coronabeschränkungen offen.
Nutzen die Cottbuser also die wiedergewonnene Freiheit und gehen ins Restaurant oder bleiben an den Weihnachtstagen vielleicht sogar einige Plätze frei? Die Nachfrage bei einigen Restaurants in Cottbus zeigt: Wer an den Weihnachtsfeiertagen jetzt noch einen Platz im Restaurant reservieren möchte, hat in den meisten Fällen schlechte Karten.

Welche Restaurants in Cottbus sind an Weihnachten bereits ausgebucht?

„Wir sind komplett ausgebucht“, berichtet etwa Marko Hajek vom Restaurant „Spreewehrmühle“. Die Reservierungen seien an den Weihnachtstagen wieder auf dem Niveau von 2019, bestätigt er. „Es waren vor allem die Stammgäste, die sofort wieder reserviert haben“, so Hajek. Zwar könne es noch zu kurzfristigen Stornierungen kommen, darauf ist man in der Spreewehrmühle aber vorbereitet. „Wir rufen die Gäste vorher nochmal an“, erklärt Hajek.
„Keine Chance mehr“ sieht auch Doreen Laufer, Empfangsleiterin des Spree-Waldhotels in Cottbus. Das Hotel wirbt an den Weihnachtsfeiertagen etwa mit einem Festtagslunch-Buffet mit kalten und warmen Speisen. Aber egal ob morgens, mittags oder abends – das Hotelrestaurant sei bereits seit langem ausgebucht, sagt Laufer. Auch Hoffnung, noch von späten Stornierungen zu profitieren, gebe es keine. „Zwei Monate vorher wäre das vielleicht möglich gewesen“, erklärt sie.
Bis auf den letzten Platz ausgebucht ist an den Weihnachtsfeiertagen ebenfalls der „Klosterkeller“ in Cottbus, wie man dort auf Nachfrage erklärt. Das Restaurant habe zu Weihnachten wieder viele Reservierungen, auch wenn es mehr Stornierungen durch Krankheiten gebe. „Sehr schwierig“ wird es zudem beim „Stadtwächter“, noch einen Platz an den Weihnachtstagen zu reservieren – besonders wenn man erst abends essen und trinken möchte.

Wo kann man in Cottbus und Burg an Weihnachten noch Tische reservieren?

Beim südamerikanischen Restaurant Bellessa können hingegen noch Tische reserviert werden: „Es ist nicht mehr viel frei“, betont Restaurantbesitzer Jeff da Silva zwar. Aber gerade am 26. Dezember sei eben noch nicht alles voll. Das Restaurant Bellessa hat am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag durchgängig von elf bis 22 Uhr geöffnet.
Auch in den zwei Restaurants im Landhotel in Burg können spontane Restaurantbesucher noch einen Platz für die Weihnachtstage ergattern – zumindest, wenn man flexibel ist.
„Fast voll“ ist laut Landhotel-Geschäftsführer Dieter Gloede zwar das Restaurant Wendenkönig, in denen es deutsche Speisen gibt. Anders sieht es aber noch im italienischen Restaurant „Il Fienile“ aus: „Hier gibt es nach wie vor Restplätze – wenn auch nicht mehr viele“, sagt Gloede.
„Wir merken im Vergleich zu den Vorjahren eigentlich keinen Unterschied“, so Gloede über die Nachfrage an den Weihnachtsfeiertagen. Anders sei lediglich die Bereitschaft, mehr Geld ausgeben. „Es gibt die Tendenz, lieber die Pizza zu bestellen als den teuren Fisch“, sagt Gloede. Trotzdem: Mit dem Weihnachtsgeschäft in den Restaurants ist man im Landhotel Burg in diesem Jahr durchaus zufrieden.

Gaststätten in Cottbus belasten die gestiegenen Preise

Wie es vor den Weihnachtstagen um die Restaurants stehe, könne man nicht pauschal beantworten, sagt Olaf Schöpe, Präsident des Gaststättenverbands DEHOGA Brandenburg. Laut Umfragen seien die Umsätze jedoch weiterhin nicht auf Vor-Corona-Niveau. Die gestiegenen Preise führen dazu, dass in Restaurants weniger ausgegeben wird, erklärt er. „Wir merken, dass bei den Kunden das Budget für Restaurantbesuche zurückgeht“, so Schöpe.
Um die Weihnachtsfeiertage macht er sich trotzdem keine großen Sorgen. Schließlich sei das eine Zeit, in der die Menschen weniger auf das Geld achten wie an anderen Tagen im Jahr. „Viele sagen sich: An den Feiertagen lassen wir es uns nochmal gut gehen“, so Schöpe. Erst danach werde wieder gespart – umso schwieriger könnte für die Restaurants und Gaststätten deshalb der Start ins Jahr 2023 werden, befürchtet er.
Newsletter-Anmeldung
Cottbus Newsletter
jeden Mittwoch um 18:00 Uhr
Der wöchentliche Newsletter aus Cottbus und Umgebung mit relevanten Themen und exklusiven Geschichten rund um die Heimat der Krebse. Entdecken Sie die aktuellen Top-Storys und den Redaktionstipp fürs Wochenende direkt von unseren Lokalreportern für Sie aufbereitet.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.lr-online.de/privacy.