Der FC Energie Cottbus gewinnt in der Fußball-Regionalliga Nordost mit 3:1 (1:1) gegen den 1. FC Lok Leipzig. Der FCE bleibt im Stadion der Freundschaft in dieser Saison weiter ohne Punktverlust und blickt in der Tabelle in Richtung Spitze. Hier sind die Reaktionen nach dem Spiel.

Die Reaktionen der Trainer

Claus-Dieter Wollitz (Trainer Energie Cottbus): „Die Disziplin unserer Mannschaft hat dazu geführt, dass wir 3:1 gewonnen haben. Beim Abschlusstraining herrschte nach der Verletzung von Tim Heike Schockstarre. Ich wusste nicht, was das mit uns als Mannschaft macht. Es hat die Mannschaft sehr mitgenommen. Umso mehr freue ich mich über die Disziplin und die Teamfähigkeit der Mannschaft. Sie hat gezeigt, dass sie einen Topcharakter hat.“
Almedin Civa (Trainer Lok Leipzig): „Am Ende war es ein verdienter Sieg für Energie Cottbus. Wir wussten, dass wir nicht allzu viele Fehler machen dürfen. letzten Drittel haben wir zu einfach die Bälle verloren. Da war Cottbus geradliniger und hat deshalb drei Tore erzielt. Wir waren nicht mutig genug bei eigenem Ballbesitz. Die Gelb-Rote Karte war unnötig.“

Die Stimmen der Spieler

Axel Borgmann (Energie Cottbus): „Es konnte bei diesem Spiel nur einen Gewinner geben. Wir hatten in den gesamten 90 Minuten eine sehr hohe Intensität. Da konnte Lok meiner Meinung nach nicht mitgehen. Auch nach dem Gegentor haben wir Charakter bewiesen. Vierter Sieg im vierten Spiel zu Hause – das ist einfach sehr wichtig. Man heute gesehen, wie wichtig Leidenschaft im Fußball ist.“
David Urban (Lok Leipzig): „Es war klar, dass Cottbus hier zu Hause viel Ballbesitz hat und Druck macht. Wir haben es insgesamt zwar gut gemacht und uns auch vom Gegentreffer nicht beirren lassen. Wir haben uns aber natürlich erhofft, etwas mitzunehmen.“
Arnel Kujovic (Energie Cottbus): „Es war ein geiles Spiel und sehr viel Spaß gemacht. Wir haben als Team super gekämpft. Meiner Meinung nach ist der Sieg klar verdient. Wir wollten jeden Zweikampf gewinnen. Wir haben uns für unsere harte Arbeit belohnt.“
Jonas Hofmann (Energie Cottbus): „Wir haben uns trotz der Platzverhältnisse viele Chancen herausgespielt und sehr gut den Ball laufen lassen. Wir haben zurecht gewonnen. Jeder, der auf dem Platz steht, ruft seine Leistung ab. Das ist im Moment der Schlüssel für uns, um die Spiele zu gewinnen.“
Ali Abu-Alfa (Energie Cottbus): „Ich freue mich natürlich, dass ich am Ende noch den Deckel draufgemacht habe. Aber noch mehr freue ich mich, dass wir als Mannschaft gewonnen haben. Das Tor ist für mich das I-Tüpfelchen.“
Malcolm Badu (Energie Cottbus): „Wir hatten zunächst alles im Griff, haben den Gegner mit dem 1:1 aber stark gemacht. Unsere Reaktion nach der Halbzeitpause war dann super. Wir wussten, dass wir am Ende belohnt werden würden. Uns so ist ja auch gekommen.“

Die Stimmen im Video

Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Liveticker zum Nachlesen

Newsletter zum FC Energie Cottbus

Alle Informationen rund um den FC Energie Cottbus gibt es im FCE-Newsletter der Lausitzer Rundschau. Er erscheint jeden Donnerstag mit allen wichtigen Infos rund um den FCE. Hier geht es zur Anmeldung.

Abstimmung Sportlerin oder Sportler der Woche

Haben Sie ein Herz für den Amateursport? Dann geben Sie bitte einem unserer Kandidaten bei der Wahl zur Sportlerin oder zum Sportler der Woche hier ihre Stimme.

Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost

Die Tabelle der Regionalliga Nordost

Energie Cottbus im Landespokal

Energie Cottbus im DFB-Pokal

Die Testspiele von Energie Cottbus