Der ehemalige Energie-Torhüter Avdo Spahic kann sich auf seinen nächsten Startelf-Einsatz beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern vorbereiten. Der Aufsteiger muss für ein Ligaspiel auf Stammtorhüter Andreas Luthe verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 35-jährigen Routinier am Dienstag nach seiner Roten Karte wegen einer Notbremse im Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim (2:2) für ein Meisterschaftsspiel.
Luthe, der vor der Saison von Bundesliga-Spitzenreiter Union Berlin an den Betzenberg gewechselt war, wird nach der Länderspielpause voraussichtlich vom ehemaligen Energie-Torhüter Avdo Spahic vertreten. Spahic war bereits im Spiel gegen Heidenheim eingewechselt worden und hatte somit sein Zweitliga-Debüt bestritten. Direkt nach seiner Einwechslung traf Heidenheims Marnon Busch in der 44. Minute per direktem Freistoß. Danach half Spahic dabei, zumindest einen Punkt in Unterzahl zu retten.
Die Roten Teufel empfangen am zehnten Spieltag (2. Oktober, 13.30 Uhr/Sky) Eintracht Braunschweig zum Duell der Aufsteiger.
Spahic war 2014 von Tennis Borussia Berlin zum FCE gekommen. Nach dem Aufstieg mit dem FC Energie in der Saison 2018/19 war der Keeper ein Jahr lang die Nummer eins in der 3. Liga im Tor der Lausitzer. Mit seinen Leistungen machte Avdo Spahic auch andere Clubs auf sich aufmerksam. Den Gang zurück in die Regionalliga Nordost trat er nicht mit an. 2019 wechselte er zum 1. FC Kaiserslautern. Seine bisher beste Saison erlebte Spahic 2020/21, als er auf insgesamt 35 Drittliga-Partien kam.

Newsletter zum FC Energie Cottbus

Alle Informationen rund um den FC Energie Cottbus gibt es im FCE-Newsletter der Lausitzer Rundschau. Er erscheint jeden Donnerstag mit allen wichtigen Infos rund um den FCE. Hier geht es zur Anmeldung.

Abstimmung Sportlerin oder Sportler der Woche

Haben Sie ein Herz für den Amateursport? Dann geben Sie bitte einem unserer Kandidaten bei der Wahl zur Sportlerin oder zum Sportler der Woche hier ihre Stimme.

Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost

Die Tabelle der Regionalliga Nordost

Energie Cottbus im Landespokal

24. September 2022: RSV Eintracht Stahnsdorf – Energie Cottbus

Energie Cottbus im DFB-Pokal

Die Testspiele von Energie Cottbus