Passiert ist die Szene beim Auswärtsspiel von Borussia Dortmund II beim FSV Zwickau. In der 89. Minute wurde Moritz Broschinski eingewechselt – kurz darauf gab es den Dortmunder Konter. Bitter für den ehemaligen Profi von Energie Cottbus: Das Tor war leer, er hätte seinen ersten Saisontreffer erzielen können. Weil dies misslang, zeigt die ARD-Sportschau den Fehlschuss bei Facebook in der Dauerschleife.

Der Fehlschuss von Broschinski im Video

Aber: Es gab ein Happy End für die Dortmunder. Kurz nach dem Fauxpas pfiff der Schiedsrichter ab und die BVB-Reserve konnte über den 2:1-Auswärtssieg jubeln. Damit wurde die Serie von zuletzt vier Niederlagen in Folge beendet.
Und Broschinski? Der 21-Jährige, der über Hertha Finsterwalde und den FSV Glückauf Brieske Senftenberg im Jahr 2012 auf der Lausitzer Sportschule und bei Energie Cottbus gelandet war, ist aktuell kein Stammspieler beim BVB. Immerhin: Er kam bereits in sieben von neun Drittliga-Spielen in dieser Saison zum Einsatz.
Nach Verletzungssorgen in der Vorsaison hofft er darauf, seinen Durchbruch beim BVB zu schaffen. Der Vertrag des Offensivspielers läuft bis zum Juni 2023.

Newsletter zum FC Energie Cottbus

Alle Informationen rund um den FC Energie Cottbus gibt es im FCE-Newsletter der Lausitzer Rundschau. Er erscheint jeden Donnerstag mit allen wichtigen Infos rund um den FCE. Hier geht es zur Anmeldung.

Abstimmung Sportlerin oder Sportler der Woche

Haben Sie ein Herz für den Amateursport? Dann geben Sie bitte einem unserer Kandidaten bei der Wahl zur Sportlerin oder zum Sportler der Woche hier ihre Stimme.

Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost

Die Tabelle der Regionalliga Nordost

Energie Cottbus im Landespokal

24. September 2022: RSV Eintracht Stahnsdorf – Energie Cottbus

Energie Cottbus im DFB-Pokal

Die Testspiele von Energie Cottbus