Am Samstag ist es so weit: Dann steigt in Luckenwalde das mit Spannung erwartete Pokalfinale zwischen Energie Cottbus und dem VfB Krieschow. Zumal sich beide Teams mit Schützenfesten auf dieses Endspiel eingestimmt haben. Auch Sie fiebern sicher schon dem Anpfiff entgegen.
Schade ist, dass viele Fans beim Ansturm auf die knapp 3000 Tickets leer ausgegangenen sind. Wir sagen Ihnen hier, wie Sie trotzdem das Spiel verfolgen können.
Hier ist unser Überblick – was in dieser Woche beim FCE wichtig ist. Mit allen Themen rund um den FC Energie Cottbus und auch dem Blick zum VfB Krieschow. Wir blicken aber auch schon hinaus auf die Kaderplanung des FCE für die kommende Saison.

Energie Cottbus – aus dem Stadion der Freundschaft

Ein ganz besonderes Spiel erwartet am Samstag natürlich die Familie Lempke. Vater Ralf Lempke ist Präsidiumsmitglied bei Energie Cottbus. Sohn Toni Lempke trainiert den VfB-Krieschow. Fliegen da im Vorfeld die Fetzen? Ralf Lempke spricht im LR-Interview über die brisante Konstellation. Lempke betont: „Wir gehen als klarer Favorit in dieses Spiel. Das hat nichts mit Arroganz zu tun.“
Außerdem sagt Lempke, was in der Regionalliga-Saison gut lief und was besser hätte laufen können. Außerdem erklärt er, warum die Trennung von Sportchef Maximilian Zimmer aus seiner Sicht für beide Seiten gut ist.

Energie Cottbus – aus der Anzeigetafel

Trainer Claus-Dieter Wollitz plant schon den Kader für die neue Saison. Ein weiterer Spieler hat seinen Vertrag beim FC Energie Cottbus verlängert.

Energie Cottbus – aus der Mannschaftskabine

Energie Cottbus – aus der Regionalliga

Jetzt hat es der BFC Dynamo also doch geschafft. Mit dem 4:2-Sieg gegen die VSG Altglienicke sicherten sich die Hauptstädter wie erwartet am 38. und letzten Spieltag die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost. In den beiden Spielen um den Aufstieg in die 3. Liga trifft der BFC Dynamo voraussichtlich auf den VfB Oldenburg aus der Regionalliga Nord.
Energie Cottbus beendet die Saison 2021/22 als Tabellendritter.

Energie Cottbus – aus dem Spielplan

Das letzte Pflichtspiel der Saison ist gleichzeitig das Wichtigste für Energie Cottbus. Denn im Landespokalfinale gegen den VfB Krieschow geht es neben viel Geld auch um jede Menge Prestige. Die Zuschauer können sich auf einige spannende Duelle freuen – zum Beispiel das Duell der Torjäger Erik Engelhardt und Dimitar Rangelov.
Außerdem steht die Frage: Wem kommt die Größe des Spielfelds entgegen? Die Maße in Luckenwalde deuten auf ein enges Spiel hin.
Finale im Landespokal: VfB Krieschow (H/21. Mai/Finale)

Energie Cottbus – aus der Vereinshistorie

19. Mai 2001: Energie Cottbus schafft mit dem 1:0-Sieg bei 1860 München in seiner ersten Bundesliga-Saison am letzten Spieltag den Klassenerhalt. Antun Labak erzielt das Tor des Tages.
22. Mai 2005: Energie Cottbus zittert nach der 2:3-Niederlage am letzten Spieltag beim Karlsruher SC um den Klassenerhalt in der 2. Liga. Nach bangen Minuten darf dann gejubelt werden – der FCE bleibt in der Liga, weil er ein Tor besser ist als Eintracht Trier.

Energie Cottbus – Blick zum VfB Krieschow

Der VfB Krieschow kam bei der Generalprobe für das Pokalfinale zu einem glatten 5:0-Sieg bei Oberlausitz Neugersdorf. Ganz ungetrübt verläuft die Vorbereitung aber nicht. Denn ausgerechnet Torjäger Dimitar Rangelov ist vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Verein angeschlagen. Wie der aktuelle Stand aussieht, können Sie hier nachlesen.
Nicht rechtzeitig fit für dieses Finale wird Felix Geisler, der ebenfalls viele Jahre das Trikot von Energie Cottbus getragen hat. Hier spricht Geisler über seine Enttäuschung, sein neues Leben und ein mögliches Comeback im Profifußball.
Diese Informationen rund um Energie Cottbus können Sie jeweils bereits einen Tag früher am Donnerstagabend in unserem FCE-Newsletter erhalten. Hier geht es zur Anmeldung.