Reporter Christian Taubert

Christian Taubert (Foto: Sebastian Schubert)
Christian Taubert (Foto: Sebastian Schubert)
Mehr als 45 Jahre war ich Redaktionsmitglied bei der „Lausitzer Rundschau“ – bis Herbst 2018. Das mag nach einer langweiligen Berufslaufbahn klingen. War es aber nicht. Denn von der Lokalredaktion Cottbus über die Sport- und Politikredaktion bis zum Brandenburg-Korrespondenten in Potsdam in den 1990er-Nachwendejahren sowie der Leitung der Brandenburg-Redaktion und der Reporter-Tätigkeit im Cottbuser Medienhaus reichten die Aufgaben und Themen. Brandenburgische Landespolitik mit Beiträgen aus der Lausitz erlebbar zu machen, das gehörte viele Jahre zu den Schwerpunkten meiner Recherchen und Beiträge.
Jetzt bin ich als Rentner Mini-Jobber für die LR. Ich erhalte Aufträge von der Redaktion. Aber ich nutze zunehmend auch viele Kontakte, um Themen aufzugreifen, die vor Jahren spielten, aber nie bis zum Ende journalistisch weiter verfolgt wurden.
Geboren wurde ich 1954 in Crimmitschau. Wie Tausende andere Familien zog es uns Anfang der 1960er-Jahre in den Spreewald – nach Lübben. Mein Vater baute das Kraftwerk Lübbenau mit auf. Der Radsport führte mich 1969 zum SC Cottbus und die Lausitz-Metropole wurde meine Heimat.