• In Sachsen sinken die Corona-Zahlen deutlich.
  • Alle Landkreise und kreisfreien Städte liegen bei der Sieben-Tage-Inzidenz unter der 100er-Marke.
  • Die Bundes-Notbremse ist im ganzen Freistaat außer Kraft.
  • Ab Juni dürfen auch Hotels wieder öffnen.
  • Es soll Lockerungen bei der Testpflicht geben.
  • Diese Corona-Regeln gelten aktuell laut Verordnung im Freistaat Sachsen.
Das Kabinett in Sachsen kommt am Dienstag (08.06.2021) in Dresden zusammen, um über weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie zu beraten. Im Wesentlichen geht es um die neue Landesverordnung, die ab 14.06.2021 in Kraft treten soll. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung läuft am 13.06.2021 aus und hat angesichts sinkender Infektionszahlen einiges wieder möglich gemacht, unter anderem die Öffnung von Freibädern und Freizeitparks unter Auflagen.
Fortan gilt für sämtliche Überschreitungen wie auch Unterschreitungen von Schwellenwerten bei der Inzidenz, dass die damit verbundenen Regelungen am übernächsten Tag in Kraft treten, wenn der jeweilige Schwellenwert zuvor an fünf Tagen über- bzw. unterschritten worden ist. Damit entfällt auch für die 7-Tage-Inzidenzmarke von 35 die 14-Tage-Regelung.

Corona Regeln Sachsen: Kultusminister beraten über neues Schuljahr unter Corona-Bedingungen

Die Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) berät am Donnerstag (10.06.2021) über die Vorbereitung des kommenden Schuljahres. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie der Schulbetrieb mit Blick auf die Corona-Pandemie nach den Sommerferien weitergehen soll. KMK-Präsidentin Britta Ernst (SPD) hatte gesagt, es sei wichtig, dass die Schulen nach dem Sommer in voller Präsenz öffnen, unabhängig davon, ob Kinder geimpft sind oder nicht. Im noch laufenden Schuljahr haben erste Bundesländer wegen der gesunkenen Corona-Zahlen bereits Lockerungen bei der Maskenpflicht an den Schulen angekündigt.

Corona Regeln Sachsen: Das gilt ab 14.06.2021 für Kontakte und private Feiern wie Hochzeiten

  • Bei einem 7-Tage-Inzidenzwert unter 100 bleiben die Kontaktbeschränkungen unverändert: Erlaubt sind Treffen von zwei Hausständen – in geschlossenen Räumen mit maximal fünf Personen, sonst maximal zehn Personen.
  • Bei Unterschreitung des Schwellenwertes der Inzidenz von 50 dürfen sich bis zu zehn Menschen unabhängig von Zahl der Haushalte treffen.
  • Für private Feiern wie Familien-, Vereins- und Firmenfeiern, die in Gastronomiebetrieben, in eigenen oder von Dritten überlassenen voneinander abgetrennten Räumlichkeiten oder Freiflächen stattfinden, besteht bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35 eine Begrenzung auf 50 Personen.
  • Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres, Vollständig Geimpfte und Genesene zählen bei den Kontaktbeschränkungen weiterhin nicht mit.

Corona Regeln Sachen: Das gilt aktuell für die Maskenpflicht laut Verordnung

Im öffentlichen Raum unter freiem Himmel besteht weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird.
In ambulanten wie stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen kann für Beschäftigte, zu betreuende oder zu pflegende Personen und Besucher, sofern alle genannten als genesen oder vollständig geimpft gelten, die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske aufgehoben werden. Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) ist dann ausreichend.

Corona Regeln Sachsen: Lockerungen der Verordnung und Wegfall der Testpflicht abhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz

Das Kabinett in Sachsen hat eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Darin sind abhängig vom Wert der Sieben-Tage-Inzidenz zusätzliche Lockerungen in den jeweilen Landkreisen und kreisfreien Städten möglich. Dafür muss die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter der Inzidenz von 100, 50 oder 35 liegen, dann gelten ab dem übernächsten Tage folgende Corona-Regeln:

Sieben-Tage-Inzidenz unter 100

  • Touristische Übernachtungsangebote in Hotels und Pensionen sind mit Kontakterfassung und tagesaktueller Testung zu Beginn des Aufenthaltes zulässig,
  • Messen, Tagungen und Kongresse könne mit tagesaktueller Testung, Hygienekonzept und Kontakterfassung durchgeführt werden,
  • An Eheschließungen dürfen nicht mehr als 30 Personen teilnehmen, die Testpflicht bei mehr als zehn Teilnehmenden bleibt bestehen,
  • beim Besuch von Museen, Galerien, Kulturveranstaltungen im Außenbereich etc. wird die Pflicht zur vorherigen Terminbuchung aufgehoben,
  • Proben und Auftritte von Laien- und Amateurchören sind unter den Auflagen der Terminbuchung, Kontakterfassung und Nachweis einer tagesaktuellen Testung möglich,
  • Gruppensport von bis zu 30 Minderjährigen ist auch auf Außensportanlagen ohne Test möglich,
  • Sportveranstaltungen mit Publikum sind unter der Voraussetzung eines Hygienekonzeptes, der Kontakterfassung sowie einer Testpflicht für Besucher zulässig,
  • Seilbahnen wie auch die Fluss- und Seeschifffahrt im Ausflugsverkehr oder der touristische Bahn- und Busverkehr können mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und tagesaktueller Testung der Gäste stattfinden.

Sieben-Tage-Inzidenz unter 50

  • Großveranstaltungen mit über 1.000 Besuchern gleichzeitig sind mit genehmigtem Hygienekonzept, den Auflagen der Terminbuchung, Kontakterfassung sowie Testpflicht zulässig,
  • Mensen und Kantinen können ohne Testpflicht, aber mit Kontakterfassung öffnen,
  • Die Öffnung von Hallenbädern, Kurbädern, Spaßbädern, Hotelschwimmbädern, Wellnesszentren und Thermen ist möglich, wobei neben einem Hygienekonzept die Kontakterfassung und die tagesaktuelle Testung der Besucher benötigt wird. Für Minderjährige entfällt in Freibädern die Testpflicht,
  • Indoorspielplätze, Zirkusse, Spielhallen, -banken, Wettannahmestellen können mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und tagesaktueller Testung der Kunden öffnen.

Sieben-Tage-Inzidenz unter 35

  • Die Pflicht zur Kontakterfassung im Außenbereich der Gastronomie entfällt,
  • Öffentliche Festivitäten sowie Feiern auf öffentlichen Plätzen mit Hygienekonzept sind zulässig,
  • An Eheschließungen und Beerdigungen dürfen bis zu 50 Personen teilnehmen, wobei die Testpflicht entfällt,
  • Die Personenbegrenzung und Testverpflichtung bei der Sportausübung fällt weg,
  • Saunen, Dampfbäder- und -saunen können mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und tagesaktueller Testung der Besucher öffnen,
  • Diskotheken, Clubs und Musikclubs dürfen mit Hygienekonzept, tagesaktueller Testung und Kontaktnachverfolgung öffnen,
  • Der Betrieb von Prostitutionsstätten, -veranstaltungen, -vermittlungen und -fahrzeugen ist mit (genehmigtem) Hygienekonzept, Kontakterfassung und Testauflage für die Kunden zulässig,
  • Die Testpflichten entfallen weitgehend, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.
Für folgende Ausnahmen bleibt die Testpflicht bestehen:
  • Sport- und Kulturveranstaltungen mit Publikum, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann,
  • Messen im Innenbereich,
  • Großveranstaltungen,
  • Dampfsaunen, Dampfbäder, Saunen,
  • Prostitutionsangebote.

Corona Regeln Sachsen: Keine Maskenpflicht mehr in der Schule bei Inzidenz unter 35

Mit sinkenden Infektionszahlen sind in Sachsen weitere Lockerungsschritte für Schulen und Kindertageseinrichtungen möglich. Das sieht eine neue Schul- und Kitabetriebseinschränkungsverordnung des Kultusministeriums vor, die am Dienstag (07.06.2021) vom Kabinett beschlossen wurde. Diese sieht vor:
  • Die Maskenpflicht fällt für Schüler und Schulpersonal im Schulgebäude weg, wenn die regionale Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 35 liegt.
  • Das Tragen eine FFP 2-Maske oder medizinischen Maske wird jedoch empfohlen.
  • Zudem sieht die Verordnung vor, dass die Schulen und Kindertageseinrichtungen unterhalb einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 im Regelbetrieb geöffnet bleiben.
  • Inländische Schulfahrten sind ab dem 14.06.2021 auch wieder möglich, sofern sich die jeweilige Schule im Regelbetrieb befindet.
  • Es bleibt bei der zweimaligen Testpflicht pro Woche für den Zutritt in Schulen - unabhängig von der Inzidenz.

Corona Regeln Sachsen: Testpflicht soll bei Inzidenz unter 35 gelockert werden - Hotels dürfen wieder öffnen

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat bei niedrigen Infektionszahlen eine Lockerung der Testpflicht in zahlreichen Bereichen in Aussicht gestellt.
  • Bei einer Inzidenz unter 35 sei die Testpflicht zum Großteil nicht mehr notwendig, sagte der CDU-Politiker am Montagabend (07.06.2021) in einer digitalen Corona-Konferenz mit kommunalen Spitzenvertretern, Medizinern, Wissenschaftlern und Politikern zum Ausblick auf den Sommer.
  • Gleichzeitig soll die Kontaktnachverfolgung etwa in Restaurants bestehen bleiben.
  • Auch Maske und Mundschutz werden die Sachsen über den Sommer begleiten.
  • Die neue Verordnung sieht außerdem Lockerungen vor, unter anderem für Hotels und Pensionen.

Corona Regeln Sachsen: Übernachtungen, Busreisen und Ausflugsfahrten ab 14.06.2021 möglich

Übernachtungen in Hotels und Pensionen sowie touristische Busreisen sollen ab dem 14. Juni bei einer Inzidenz von unter 100 wieder möglich werden. Das hat das Kabinett in Sachsen am Mittwoch (26.05.2021) beschlossen. Was gilt genau ab dem 14.06.2021?
  • Übernachtungsangebote sind nach vorheriger Terminbuchung, Kontakterfassung und tagesaktuellem Test zu Beginn des Aufenthaltes bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 zulässig.
  • Bei einer Inzidenz unter 100 sind auch touristische Reisen wieder erlaubt.
  • Darunter zählen unter anderem Seilbahnen im Ausflugsverkehr, Fluss- und Seeschifffahrten im Ausflugsverkehr, touristischer Bahn- und Busverkehr sowie Flusskreuzfahrten.
  • Auch hier muss ein Hygienekonzept vorliegen und eine Kontakterfassung stattfinden. Besucherinnen und Besucher müssen zudem einen tagesaktuellen Test vorweisen.
  • Das Sächsische Tourismusministerium wird sich unter den Bundesländern dafür einsetzen, dass die Öffnungen für den Busreiseverkehr bundeseinheitlich abgestimmt werden.

Aktuelle Fallzahlen zu Infektionen, Impfung und Co. in Sachsen auf einen Blick (Stand: 09.06.2021):

Bei den Corona-Neuinfektionen in Sachsen hält der Abwärtstrend weiter an. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch (09.06.2021) mit 17,9 aus. Auch nach der Übersicht des sächsischen Gesundheitsministeriums liegen inzwischen alle zehn Landkreise und die drei Großstädte wieder unter der 50er-Marke, sieben Landkreise und die drei kreisfreien Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz sogar unter 25. Den Bundesschnitt wies das RKI mit 20,8 aus.
  • 7-Tage-Inzidenz: 17,9
  • Neuinfektionen: 122
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 285.032
  • neue Todesfälle: 16
  • Todesfälle insgesamt: 9917
  • Impfquote (Erstimpfung, Stand: 07.06.2021): 41 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 21,6 Prozent