Das vierte Adventswochenende steht vor der Tür und damit noch einmal mehrere Möglichkeiten, um sich bei Glühwein und Stollen mit Freunden und Bekannten zu verabreden, um einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen.
Dabei stehen in zwei Dörfern sogar Premieren an. Zum ersten Mal wird rund um das Schloss zum Kromlauer Lichterglanz eingeladen. In Nochten heißt es auf zum ersten Lichterfest.
Wie Ortsvorsteher Mario Weier informiert, laden die Vereine des Dorfes zusammen mit der Feuerwehr am Sonnabend, 17. Dezember, ab 16 Uhr zum Lichterfest auf den Kirchvorplatz Nochten ein. „Bei Glühwein und Bratwurst verbringen wir in gemütlicher, weihnachtlicher Atmosphäre einen stimmungsvollen Nachmittag“, heißt es in der Ankündigung.
Gemeinsam sollen Weihnachtslieder gesungen werden, die Nochtener Kinder präsentieren ihr Weihnachtsprogramm und die weihnachtlich geschmückten Feuerwehrfahrzeuge werden durch Nochten rollen.

Die Weihnachts-Feuerwehr ist ab Weißwasser wieder auf Tour

Denn die Weihnachts-Feuerwehr ist zum vierten Mal auf Tour. Am 17. Dezember startet sie wieder 16.30 Uhr am Sachsendamm in Weißwasser. In Boxberg wird der Korso gegen 18 Uhr, in Schleife gegen 19.15 Uhr erwartet. Zwischen den drei Orten werden die Fahrzeuge auch durch Nochten und Mulkwitz und Rohne fahren.
Auch in Rohne geht es am Samstag vor dem vierten Advent weihnachtlich zu. Wer den kleinsten Weihnachtsmarkt der Welt sucht, der muss nur den Njepila-Hof in Rohne ansteuern, sagt Ortsvorsteher Matthias Jainsch. Mit einem Verkaufsstand fing vor mehreren Jahren alles an. „In diesem Jahr haben wir vier“, erklärt er. Dort gibt es Herzhaftes und Süßes zu kaufen. Traditionell wird um 17 Uhr das Friedenslicht aus Bethlehem weitergereicht.
Licht in die dunkle Adventszeit wollen auch die Kromlauer tragen. Das angestrahlte Schloss samt Herrnhuter Stern sowie der leuchtend geschmückte Weihnachtsbaum geben das Thema rund um das Kromlauer Schloss vor. „Die Idee ist uns während einer Beratung zum Park- und Blütenfest entstanden“, sagt Mandy Klau vom Tourismusbüro. Aus dem man könnte doch mal, wurde dann wir machen mal. Ab Oktober wurde organisiert. „Das Ganze findet rund um das Kromlauer Schloss statt.“ Ein gemütliches Beisammensein mit bisschen Programm ist geplant. Los geht es um 14 Uhr. Die Vorschulkinder der Kita Knirpsenland wollen ab 15.30 Uhr mit einem kleinen Programm unterhalten. 16 Uhr gibt es den Stollenanschnitt, bevor um 16.30 Uhr der Weihnachtsmann vorbeischaut. Gegen 17 Uhr unterhalten die Bläser mit ihrer Musik.

Schlossweihnacht in Bad Muskau am Adventssamstag

Schon länger hat die Schlossweihnacht in Bad Muskau Tradition. „Umgeben von warmem Lichterglanz und wohligen Düften der Adventszeit lauschen die Besucher weihnachtlichen Gesängen und Melodien der Muskauer Chöre und des Posaunenchors der Evangelischen Kirchgemeinde Krauschwitz“, kündigt Sophie Geisler, Pressesprecherin der Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau, an. Dazu bieten am Samstag ab 15 Uhr zahlreiche Verkaufsstände deftige und süße Gerichte und Getränke im Schloss- und Küchenhof an. Kleine Weihnachtsgeschenke aus Keramik, Stoff oder Wolle findet man ebenso wie Honig und Äpfel von Lausitzer Streuobstwiesen. Anders als in den Jahren vor Corona gibt es in diesem Jahr aber kein Adventscafé des Freundeskreises.
Dafür können sich die kleinen Gäste auf den Freundeskreis Historica Bad Muskau freuen. Mit Laternen ausgerüstet spazieren sie gemeinsam um das Schloss zur Märchenstunde in den Ritterkeller. Und wer weiß, vielleicht schaut auch der Weihnachtsmann vorbei. 16 Uhr beginnt der Spaziergang an der Schlosstreppe. Nicht nur für die Jüngsten interessant ist, dank einer Leihgabe des Modellbahn-Clubs Weißwasser, ein Abschnitt der Muskauer Waldeisenbahn – wenn auch nur als Nachbau in Miniaturform.
Der Verein „Wir sind Wir“ lädt am Sonntag, 18. Dezember, ab 12 Uhr in die Telux-Bahne Weißwasser. Dort kann man an diesem Tag kostenfrei Bowlen und Kegeln, es gibt Bastelangebote für Kinder sowie Herzhaftes aus der Pfanne.
Mehr aus dem Landkreis Görlitz finden Sie auf unserer Themenseite.

Konzerte zum Advent

Das Sorbische Kulturzentrum Schleife lädt am 18. Dezember um 16 Uhr zum weihnachtlichen Konzert mit Dominique Lacasa ein. Die Sängerin ist allen ein Begriff, die die Lieder von „Weihnachten in Familie“ kennen und sie inzwischen gemeinsam mit ihren eigenen Kindern zur Weihnachtszeit hören. Inzwischen steht Dominique Lacasa mit eigenen Konzerten auf der Bühne und berührt ihr Publikum in verschiedenen Sprachen. Inzwischen liebt die Sängerin es, mit Weihnachtsmusik aus verschiedensten Ländern auf der Bühne zu stehen und dieses besondere, besinnliche Gefühl der Vorweihnachtszeit mit den Menschen zu teilen, teilt Sylvia Panoscha vom Sorbischen Kulturzentrum Schleife mit. Kartennachfragen sind unter 035773 77230 möglich.
Nach der Corona-Pause freut sich das Landau-Gymnasium Weißwasser wieder, zum Adventskonzert in die Evangelische Kirche Weißwasser einzuladen. Es findet am Freitag, 16. Dezember, ab 18 Uhr statt. Der Einlass beginnt um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für den guten Zweck wird der Tradition folgend gebeten. Schüler der elften Klasse werden durch das bunte Programm führen. Pfarrer Lars Städter wird ein Grußwort sprechen. Außerdem wird die Bläsergruppe der Kirchengemeinde erwartet.