Als am Dienstagabend eine Frau den Notruf gewählt hat, hat die Polizei noch nicht gewusst, was sich gleich abspielen wird. Zunächst hieß es, ein Anwohner an der Wolfgangstraße in Weißwasser sei offenbar der Anruferin gegenüber gewalttätig geworden. Eine Streife kam vor Ort und klopfte an die Wohnungstür des Mannes. Als er öffnete, schlug den Beamten starker Cannabisgeruch entgegen, berichtet die Polizei am Mittwoch. Nach Rücksprache mit einem Richter, beabsichtigten die Polizisten die Wohnung zu durchsuchen.
Damit war der 28-Jährige offenbar nicht einverstanden. Er versuchte, die Uniformierten aus seiner Wohnung zu drängen. Daraufhin kam es zu einem Gerangel sowie zum Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock. Zwei Beamte wurden dabei verletzt und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Beide konnten dieses im Anschluss jedoch wieder verlassen. Der Mann wurde jedoch festgenommen und erhielt eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Auf dem Revier schlug darüber hinaus ein Drogentest bei dem Mann positiv auf Cannabis an. In der Wohnung fanden die Polizisten mehrere Dosen, vermutlich mit Cannabis darin. Die Polizei stellte alles sicher.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf lr.de.

Weißwasser