Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises Görlitz kratzt an der 500. Konkret liegt sie mit den Neuinfektionen, die am Freitag, 4. Dezember, vermeldet wurden, bei 498,57 je 100 000 Einwohner. 278 neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind zum Vortag festgestellt worden.
Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um 257 Erwachsene und 21 Kinder. So gibt es in Weißwasser 32 neue Fälle, in Boxberg und Bad Muskau je vier, in Schleife neun. Weitere 135 Personen sind kreisweit genesen.

Drei weitere Todesfälle im Landkreis Görlitz

Derzeit sind 3038 Personen infiziert. 214 Menschen – und damit mit 26 mehr als am Vortag – werden derzeit stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, 25 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. In der Pressemitteilung verweist die Kreisverwaltung auf drei weitere Todesfälle, die dem Gesundheitsamt bekannt gemacht wurden. Damit erhöht sich diese Zahl auf insgesamt 174.
Weiterhin informiert der Landkreis über die Möglichkeit der Grippeschutzimpfung. Das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz, Reichertstraße 112, hat noch Grippeimpfstoff verfügbar. Aus diesem Grund können ab sofort telefonisch unter 03581  663-2627 Termine für die Impfsprechstunde am Dienstag, 8. Dezember 2020, zwischen 14 und 17.30 Uhr, vereinbart werden.
Es werden keine Impfungen ohne vorherige telefonische Anmeldung durchgeführt. Zu beachten ist außerdem, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten des Gesundheitsamtes erforderlich ist.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker hier über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.