Im Wahlkreis 62, zu dem der Kreis Dahme-Spreewald sowie Teile von Teltow-Fläming und Oberspreewald-Lausitz gehören, hat es ein vergleichsweise klares Ergebnis gegeben . Nach Auszählung der 481 Wahlbezirke liegt bei den Erststimmen Sylvia Lehmann (66, SPD) mit 26,5 Prozent vorn.
Dahinter folgen Jana Schimke (41, CDU) mit 19,9 Prozent und Steffen Kotré (50, AfD) mit 17,6 Prozent.

Sylvia Lehmann sieht Wahlkampf der SPD als Trumpf

„Wir haben einen sehr guten Wahlkampf gemacht“, sagt Sylvia Lehmann am Abend gegenüber der LR. Die SPD-Direktkandidatin war 2019 als Nachrückerin in den Bundestag eingezogen. Nun sieht es nach dem Sieg im Wahlkreis 62 aus. Sie ist vor allem im Süden des Wahlkreises sehr bekannt, weil sie viele Jahre lang Landtagsabgeordneten war.
Eigentlich hatte sie gar nicht erneut antreten wollen. „Wir hatten unsere Räume sogar schon gekündigt“, erinnert sich die 66-Jährige. Doch dann entschied sie sich doch und führt ihren Erfolg nun unter anderem auf zwei Dinge zurück: „Wir waren die ganze Zeit präsent“, sagt sie, will heißen: Die SPD-Abgeordnete und ihr Team stiegen nicht erst vor Monaten in den Wahlkampf ein. Und: „Wir haben einen themenorientierten Wahlkampf gemacht“, betont sie. Leicht sei ihr das auch deshalb gefallen, weil sie „hinter jedem Punkt des SPD-Wahlprogramms“ gestanden habe.
Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

SPD steigert Zweitstimmen um zehn Prozent

Bei den Zweitstimmen, also den Stimmen, die die Wähler für eine der 19 Landeslisten in Brandenburg abgegeben konnten, führt mit Stand 0:21 Uhr die SPD mit 28,5 Prozent vor der AfD mit 17,9 und der CDU mit 16,3 Prozent. Vor allem das Ergebnis der Union ist eine deutliche Niederlage. Über zehn Prozent Verlust im Vergleich zur vorherigen Bundestagswahl. Die SPD legt hingegen deutlich zu.
Bei der letzten Bundestagswahl 2017 hatte das Ergebnis im Wahlkreis 62 noch so ausgehen.
  • CDU 27 Prozent
  • AfD 21 Prozent
  • SPD 17,6 Prozent
  • Linke 15,8 Prozent
  • FDP 7,4 Prozent

Wer stand im Wahlkreis 62 auf dem Wahlzettel?

Mit der Erststimme konnten sich die Wähler in Cottbus und Spree-Neiße für einen von 16 Direktwahlkandidaten entscheiden. Zur Wahl standen:

Welche Städte und Gemeinden gehören zum Wahlkreis 62?

Der Wahlkreis 62 umfasst den Kreis Dahme-Spreewald sowie Teile von Teltow-Fläming und Oberspreewald-Lausitz Dazu gehören die Orte:
  • Alt Zauche-Wußwerk
  • Am Mellensee
  • Baruth/Mark
  • Bersteland
  • Bestensee
  • Blankenfelde-Mahlow
  • Byhleguhre-Byhlen
  • Dahme/Mark
  • Dahmetal
  • Drahnsdorf
  • Eichwalde
  • Golßen
  • Groß Köris
  • Großbeeren
  • Halbe
  • Heideblick
  • Heidesee
  • Ihlow
  • Jamlitz
  • Kasel-Golzig
  • Krausnick-Groß Wasserburg
  • Königs Wusterhausen
  • Lieberose
  • Luckau
  • Luckenwalde
  • Lübben (Spreewald)
  • Lübbenau/Spreewald
  • Mittenwalde
  • Märkisch Buchholz
  • Märkische Heide
  • Münchehofe
  • Neu Zauche
  • Niederer Fläming
  • Nuthe-Urstromtal
  • Rangsdorf
  • Rietzneuendorf-Staakow
  • Schlepzig
  • Schulzendorf
  • Schwerin
  • Schwielochsee
  • Schönefeld
  • Schönwald
  • Spreewaldheide
  • Steinreich
  • Straupitz
  • Teupitz
  • Trebbin
  • Unterspreewald
  • Wildau
  • Zeuthen
  • Zossen