Der Landkreis Bautzen hat in dieser Woche weitere Test-Center für Corona-Schnelltests in Betrieb nehmen können. So ist am Freitag, 26. März, erstmals auch in Wittichenau ein solcher kostenloser Corona-Test für Bürger möglich.

Ab sofort wird auch in Wittichenau getestet

Wie Beate Hufnagel von der Stadtverwaltung Wittichenau mitteilt, werden die Tests künftig an zwei Tagen in der Woche jeweils im Saal des Vereinshauses „Zum Alten Bahnhof“ angeboten.
Getestet wird demnach immer mittwochs von 11 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 16 Uhr. „Um Warteschlangen zu vermeiden, wird um eine Terminreservierung gebeten“, so die Rathaus-Mitarbeiterin. Das geht im Internet unter https://www.lkbz.de/testcenterwittichenau.

In Lauta gerät Alternative in den Fokus

Für Lauta gibt es indes eine Änderung. Ursprünglich war geplant, Testmöglichkeiten im Haus der Jugend anzubieten. Stattdessen ist jetzt der Städtische Mehrzweckraum an der Passauer Straße 2 dafür vorgesehen.
Laut Planung soll dort künftig montags, mittwochs und freitags ein Testangebot gemacht werden. In Lauta bieten darüber hinaus auch jetzt schon die Storchen-Apotheke und der Pflegedienst Lausitz im Ortsteil Laubusch jeweils nach telefonischer Anmeldung oder Reservierung im Internet die Tests an.

Mobiles Team kommt in die Elsterheide gefahren

Auch ein mobiles Team des Gesundheitsamtes erreicht bereits den Norden des Landkreises. So können sich Bürger aus der Elsterheide jeden Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in der Gemeindeverwaltung in Bergen von Mitarbeitern eines Mobilen Teams auf das Virus testen lassen.
Weitere Testmöglichkeiten bestehen bereits in Bernsdorf beim Pflegedienst Haink, in der Arztpraxis Meyer in Burgneudorf sowie an fünf verschiedenen Orten in Hoyerswerda (Vis-á-Vis-Saal am Schlossplatz, Apotheken im Lausitz-Center und Treff 8-Center sowie in der Sanitätsschule Medicus am Grünewaldring).

Nur noch Lohsa ist weißer Fleck

Letzter weißer Fleck ist bislang die Gemeinde Lohsa. Aber auch hier ist bereits etwas in Arbeit: In Kürze sollen in der Turnhalle in Weißkollm jeweils dienstags, donnerstags und sogar samstags die Corona-Schnelltests möglich sein.

Infektionslage zieht wieder an

Die Corona-Infektionslage hat sich im Landkreis Bautzen wieder verschärft. Es wurden 90 Neuinfektionen mit dem Sars-CoV 2-Virus registriert. Zwei Patienten im Alter von 77 und 79 Jahren sind verstorben. Die Zahl der im Zusammenhang mit Corona Verstorbenen erhöht sich damit auf 797 im Landkreis Bautzen. Die vom Robert-Koch-Institut angegebene Sieben-Tage-Inzidenz liegt bereits wieder bei 123,4.