In der Nacht zu Mittwoch (27. Juli) ist in einer Gartenanlage in Guben im Bereich der Cottbuser Straße eine Gartenlaube komplett angebrannt. Gegen 03:15 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert. Personen kamen nicht zu Schaden, wie Torsten Wendt, Pressesprecher der Polizeidirektion Südbrandenburg, mitteilt.
In der Nähe des Brandortes wurde jedoch ein 31-Jähriger in einem Pkw angetroffen, der anschließend die Brandstiftung auch einräumte. Ein Drogenvortest reagierte bei ihm positiv auf Amphetamine, sodass eine beweissichernde Blutprobe realisiert wurde.

2020 brannten in Guben mehrere Gartenlauben

Weitere Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei. Der durch den Brand verursachte Schaden wurde mit mehreren tausend Euro angegeben.
Zuletzt gab es im Jahr 2020 eine Brandserie in Guben, bei der mehrere Gartenlauben in Flammen aufgingen. Im April wurde ein Verdächtiger gefasst. Ob der aktuelle Fall mit den Vorfällen von 2020 im Zusammenhang steht, ist derzeit nicht bekannt.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf lr.de.