In Guben hat innerhalb weniger Wochen in der Nacht zum Sonntag schon wieder eine Gartenlaube gebrannt. Der Notruf war in der Leitstelle Lausitz um 22.45 Uhr eingegangen. Ein Gartenhäuschen an der Straße am Wasserwerk (Gartensparte Südwest) stehe in Flammen hieß es. Der Rettungsdienst und die Gubener Feuerwehr rückten mit insgesamt neun Fahrzeugen aus. Schnell hatten die Feuerwehrleute den Brand im Griff. Schließlich geht es in diesen Fällen vor allem darum, dass das Feuer nicht auf andere Gärten und Gartenlauben übergreift.

Verdächtige Häufung der Fälle

Trotzdem waren nach Angaben der Leitstelle an die 40 Retter bis kurz vor ein Uhr am Sonntag damit beschäftigt, die Brandstelle zu sichern.

In den zurückliegenden Wochen hatte es immer wieder nachts in Gubener Kleingärten gebrannt. Insgesamt registrierte die Polizei drei Brände innerhalb kurzer Zeit. Die Kriminalpolizei ermittelt in allen Fällen. Am Sonntagvormittag war der Kriminaldauerdienst im Einsatz, um bei Tageslicht die Spuren an der aktuellen Brandstelle zu sichern.