Im Bergheider See in Lichterfeld können vor der beeindruckenden Kulisse des liegenden Eiffelturms F 60 jetzt noch mehr Wasserfahrzeuge anlegen.

Die Endmontage des zwölf Meter langen und zwei Meter breiten Hauptstegs in dem kleinen Hafen am Nordufer des 2014 fertig gefluteten Tagebaurestlochs ist in der vergangenen Woche erfolgreich mit der Unterstützung durch einen Kran realisiert worden.

An den angeschlossenen vier Fingerstegen können acht Boote festmachen. Zwei jeweils eine halbe Tonne schwere Betongewichte halten die Anlage wenige Meter von dem Selbstversorger-Autartec-Hausboot entfernt sicher im Wasser. Muskel- sowie segelgetriebene Wasserfahrzeuge sind auf dem See erlaubt. „Willkommen sind Tagesausflügler genauso wie Dauerlieger“, erklärt André Speri, Geschäftsführer der F 60 Concept GmbH.

Staffelstab an den Tourismusverband übergeben Bergheider See darf jetzt voll genutzt werden

Lichterfeld