Das Bundeskabinett berät am Mittwoch darüber, wie es nach dem 15. Mai mit den Kontrollen an den Grenzen zu den Nachbarländern weitergehen soll. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Dienstag in einer Konferenz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Hoffnung auf eine schrittweise Öffnung der Grenzen gemacht. Ihr sei wichtig, dass die Kontrollen nicht „bis ultimo“ fortgesetzt würden, sagte sie nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur.

Urlauber sollen online die Corona-Situation im Zielort prüfen können

Die EU-Kommission will am Mittwoch ebenfalls einen Plan für eine vorsichtige Öffnung der Binnengrenzen in Europa vorlegen. Die Grenzkontrollen sollten nach Ansicht der Behörde vorsichtig und abgestimmt gelockert werden - aber nur, falls die Virus-Situation es zulässt. Zunächst solle dort gelockert werden, wo die epidemiologische Situation in beiden Ländern vergleichbar sei. Es müsse genügend Test- und Krankenhauskapazitäten geben. Zudem sollten die Hygiene-Vorgaben in beiden Ländern gleich sein. Abstandsgebote müssten eingehalten und Infektionsketten verfolgt werden können. Freiwillige Apps könnten dabei helfen.
Vor ihrem Urlaub sollten Verbraucher auf einer Online-Karte prüfen können, wie die Situation in ihrem Zielort ist. Eine solche Karte, in denen einzelne Regionen angezeigt werden können, solle nun aufgesetzt werden. Das Personal von Hotels müsse geschult werden, Gäste sollten regelmäßig über Neuigkeiten der Behörden informiert werden. Für den Fall eines Corona-Ausbruchs müsse eine Kontaktverfolgung gewährleistet sein. Für Restaurants oder Cafés solle eine Maximalzahl an Gästen festgelegt werden. Zudem könnten Slots für die Mahlzeiten, den Pool oder das Fitnessstudio erwogen werden.

Auflockerungen im Süden Brandenburgs

Zwischen einen Tief über Skandinavien und einem Hoch über dem Ostatlantik hält der Zustrom maritimer Polarluft über der Lausitz und dem Elbe-Elster-Land weiter an. Am Mittwoch soll es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes wechselnd bis stark bewölkt sein. Meist aber trocken, ab dem Nachmitttag von der Prignitz bis zur Uckermark vereinzelt etwas Regen. Im Süden Brandenburgs teils Auflockerungen. Höchstwerte um 14 Grad. Überwiegend schwacher Wind. In der Nacht zum Donnerstag wolkig oder stark bewölkt. Vor allem im Norden örtlich leichter Regen, sonst niederschlagsfrei. Tiefstwerte 5 bis 1 Grad, in Bodennähe stellenweise leichter Frost bis -1 Grad.

Unfall mit drei Fahrzeugen auf der B97

Am Mittwochmorgen kam es um 5:30 Uhr zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen auf der B97 bei Groß Oßnig. Als Ursache geht die Polizei von Unachtsamkeit beim Überholvorgang aus. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand ein Sachschaden von 8000 Euro, ein Auto ist nicht mehr fahrbereit.