Das Cottbuser Gesundheitsamt ruft Gäste des Restaurants „Mosquito“ am Altmarkt in Cottbus auf, sich bei ihrem Gesundheitsamt zu melden. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Demnach betrifft es alle Gäste, die das Restaurant im Zeitraum vom 28. September bis zum 08. Oktober besucht haben. Die Personen sollen sich dringend bei ihrem für den jeweiligen Wohnort zuständigen Gesundheitsamt melden. Der Grund ist ein Corona-Ausbruch in dem Cottbuser Restaurant auf dem Altmarkt.

Kontaktlisten sollen im Mosquito nur unzureichend geführt worden sein

Bei ersten Ermittlungen wurden allerdings Differenzen bei der Erfassung der Kontaktdaten der Gäste festgestellt. Deswegen ist es nach Angaben der Stadtverwaltung der Gesundheitsbehörde aktuell nicht möglich, alle Gäste des Restaurants direkt zu kontaktieren. Die Stadtverwaltung hatte Hinweise von Gästen bekommen, die sich in diesem Zeitraum im „Mosquito“ aufgehalten haben, sich aber weder in eine Liste eintragen konnten noch sollten. Betroffen sind nach derzeitigem Erkenntnisstand auch Gäste, die nicht in Cottbus wohnen. Die Geschäftsführung des „Mosquito“ hatte sich am Donnerstag nach eindringlichen Hinweisen des Gesundheitsamtes dafür entschieden, das Restaurant vorübergehend zu schließen. Die Überprüfung und Nachverfolgung von Kontakten dauert an.
Cottbuserinnen und Cottbuser melden sich bitte per E-Mail unter: gesundheitsamt@cottbus.de. Notwendig sind in jedem Fall folgende Angaben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift und Telefonnummer. Das Gesundheitsamt ruft dann nach Prüfung des Sachverhalts jeweils zurück.