Es ist ein Verbrechen, das viele Cottbuser bewegt. In der Nacht zum Montag sind auf dem Klosterplatz Schüsse gefallen. Ein Mann (31) wurde dabei tödlich getroffen und verstarb kurz darauf in der Mönchsgasse.

Youtube Aufnahmen vom Tatort: Mann wird in Cottbus erschossen

Nun bittet die Staatsanwaltschaft und Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des tödlichen Angriffs auf den 31-Jährigen. In diesem Zusammenhang fragt die Kriminalpolizei: „Wer hat am Sonntag zwischen 19 und 22 Uhr auffällige oder streitende Personen im Bereich Puschkinpark/Klosterplatz gesehen? Wer hat von dort zu Fuß, mit Fahrzeugen oder öffentlichen Verkehrsmitteln flüchtende Personen gesehen? Wer hat sonstige verdächtige oder auffällige Wahrnehmungen gemacht oder Personenbewegungen festgestellt?“

Sachdienliche Hinweisen und Angaben nimmt die Polizei telefonisch unter 0355 49371227 entgegen, Hinweis können zudem via Internet gegeben werden.

Obduktion des Toten von Cottbus abgeschlossen

Unterdessen liegt laut Angaben der Staatsanwaltschaft das Ergebnis der Obduktion bei dem Toten vor. Details wollte die Staatsanwaltschaft am Dienstag aber zunächst nicht nennen.

Die Polizei geht von mehreren Beteiligten an dem Verbrechen aus. Über den Tathergang, das Motiv und die Waffe will die Staatsanwaltschaft derzeit aus Ermittlungsgründen keine Informationen bekannt geben.

Nach RUNDSCHAU-Informationen handelt es sich bei dem Erschossenen um einen Mann aus der Kampfsportszene, der unter anderem auch Verbindungen ins Rocker-Milieu hatte. Polizei und Verfassungsschutz war der Getötete auch anderweitig bekannt, unter anderem auch im Rahmen einer Großrazzia gegen ein rechtes Netzwerk im vergangenen Jahr.