Das geplante Spiel des FC Energie Cottbus am Samstag gegen Tennis Borussia Berlin in der Regionalliga Nordost fällt wegen Corona-Fällen beim Gegner aus – das Stadion der Freundschaft bleibt am Wochenende wieder leer. Der FCE muss sich wegen der Pandemie weiterhin um die Einnahmen aus Ticketverkäufen sorgen. Dennoch kann der Verein eine bemerkenswerte Einnahme verzeichnen. Und die kommt aus der eigenen Tasche der Gremienmitglieder der Vereinsführung.
Der FCE teilte am Freitag mit, dass die Präsidiumsmitglieder Sebastian Lemke, Hagen Ridzkowski, Ralf Lempke sowie René Markgraf, Mathias Jäckel, Matthias Rudolf, Gunnar Winkler und Andreas Kretzschmar aus dem Verwaltungsrat „die lebenslange Mitgliedschaft bei ihrem FC Energie Cottbus e.V. abgeschlossen und führen damit auch einen fünfstelligen Betrag aus privater Hand dem Verein zu“.

Energie Cottbus hat weiterhin Geld-Sorgen

Mit diesem Schritt erhöhe sich die Anzahl an lebenslangen Vereinsmitgliedern des FC Energie von bisher 36 auf nun 44. Der Verein teilt auf seiner Internetseite zudem mit, dass die lebenslange Mitgliedschaft einmalig 1966 Euro kostet – angelehnt an das Gründungsjahr von Energie Cottbus. Mit den acht neuen lebenslänglichen Mitgliedern kann der Verein demnach 15.728 Euro als Einnahme verzeichnen.
Der Verein hat weiterhin finanzielle Sorgen. FCE-Präsident Sebastian Lemke hatte zuletzt mit Blick auf die in Brandenburg weiterhin bestehende Obergrenze von 1000 Zuschauern gesagt: „Spiele ohne Zuschauer können wir uns wirtschaftlich schlichtweg nicht leisten. Jedes Spiel, das unter diesen Beschränkungen stattfindet, macht die Lage für unseren Verein immer bedrohlicher. Das geht existenziell an die Substanz!“

Newsletter zum FC Energie Cottbus

Alle Informationen rund um den FC Energie Cottbus gibt es im FCE-Newsletter der Lausitzer Rundschau. Er erscheint jeden Donnerstag mit allen wichtigen Infos rund um den FCE. Sie sind noch nicht angemeldet?

Die Tabelle der Regionalliga Nordost

Der Spielplan in der Regionalliga für Energie Cottbus

  • Union Fürstenwalde (A/20. Februar)
  • Berliner AK (H/26. Februar)
  • TeBe Berlin (H/2. März)
  • VSG Altglienicke (A/6. März)
  • 1. FC Lok Leipzig (H/12. März)
  • Chemnitzer FC (H/20. März)
  • FC Eilenburg (A/3. April
  • Alle anderen Spiele der Rückrunde sind noch nicht abschließend terminiert.

So liefen die Punktspiele von Energie Cottbus

So liefen die Pokalspiele von Energie Cottbus

Das sind die Neuzugänge von Energie Cottbus

Das sind die Abgänge bei Energie Cottbus

  • Felix Brügmann (VSG Altglienicke)
  • Dominik Pelivan (Chemnitzer FC)
  • Florian Brügmann (Chemie Leipzig)
  • Tim Stawecki (Brandenburger SC Süd)
  • Felix Geisler (VfB Krieschow)
  • Rico Gladrow (Tennis Borussia Berlin)
  • Marcel Hoppe (Carl Zeiss Jena)
  • Mario Crnicki (Ziel unbekannt)
  • Adrian Jarosch (Union Fürstenwalde)
  • Iven Löffler (FC Lößnitz)
  • Nils Stettin (Sportfreunde Lotte)
  • Yannik Frick (Pont Donnaz Hone Arnadt/4. Liga Italien)
  • Patrick Storb (Heider SV)
  • Jeremy Postelt (Union Fürstenwalde)

Das waren die Testspiele von Energie Cottbus