Gerade am Montag frisch ins Amt eingeführt, machte der neue oberste Verfassungsschützer gleich eine bemerkenswerte Ankündigung: Seine Behörde werde „alle zulässigen Möglichkeiten ausschöpfen, um bestehende Bezüge zwischen der AfD und dem rechtsextremistischen Flügel aufzuspüren und nachzuweisen, wie dies in Einzelfällen bei Abgeordneten der AfD bereits erfolgt ist, erklärte Dirk-Martin Christian. Die bereits erhobenen Daten über di...