Im Kreuzungsbereich Professor-Wagenfeld-Ring/Thomas-Jung-Straße in Weißwasser ist es am Sonntagmittag (11. Dezember) zu einem Unfall zwischen einem Seat und einem Rettungswagen gekommen.
Nach Informationen der Polizeidirektion Görlitz vom Montag war der 51-jährige Pkw-Fahrer dabei, nach links in die Thomas-Jung-Straße abzubiegen und missachtete die Vorfahrt des entgegenkommenden Rettungswagens. Der Rettungswagen war ohne Signalhorn zu einem Einsatz unterwegs. Die Fahrzeuge kollidierten.
Doch die Besatzung des Rettungsfahrzeugs staunte in der Folge nicht schlecht. Denn der Unfallverursacher stieg aus dem beschädigten Seat aus, verschloss seinen Pkw und suchte das Weite.
Warum? Das wurde laut Polizei klar, als die Beamten ihn nach ersten Ermittlungen zu Hause antrafen. Ein Atemalkoholtest habe einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille beim Beschuldigten gezeigt. Die Folge: zwei Blutentnahmen und die Sicherstellung des Führerscheines.
Bei dem Unfall in Weißwasser blieben alle Beteiligten unverletzt. Der Sachschaden wird mit circa 14.000 Euro angegeben. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst ermittelt.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf lr.de.