Im Norden von Schleife, hart an der Grenze zu Brandenburg, erstreckt sich auf 14 Hektar das Baugebiet für Neu-Mühlrose. Das alte Dorf muss dem Tagebau Nochten weichen. Das Besondere am neuen Standort: Von fast überall ist der Schleifer Kirchturm zu sehen. Die Mühlroser können also bald zu Fuß...