Beim Zusammenstoß eines Autos und eines Kleintransporters auf der Autobahn 4 zwischen Bautzen und Görlitz sind am Sonntagabend zwei Menschen ums Leben gekommen. Das teilt die Polizei mit. Der Unfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf.
Wie ein Sprecher der Polizei sagte, war der 64 Jahre alte Opel Corsa-Fahrer – er war in Richtung Görlitz unterwegs – aus bisher unbekannter Ursache erst mit seinem Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke gestoßen. Der Wagen drehte sich und blieb mitten auf der Fahrbahn stehen.
Daraufhin stieß ein Mercedes Kleintransporter frontal mit dem unbeleuchteten Pkw zusammen und wurde durch den Aufprall nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst fanden ein riesiges Trümmerfeld vor.

Autofahrer und Beifahrerin sterben an Unfallstelle

Der Autofahrer und seine 63 Jahre alte Beifahrerin starben noch an der Unfallstelle. Die 76 Jahre alte Fahrerin des Kleintransporters wurde leicht verletzt.
Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten wurde die Richtungsfahrbahn der A4 bis Montagmorgen voll gesperrt. Das Technische Hilfswerk leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Weißenberg ab und leuchtete die Unfallstelle für die Polizei aus. Die Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt und sichergestellt.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR-Online.