Es ist 21 Uhr. Die Gemeinderatssitzung in Trebendorf ist vorbei. Noch vor dem Eingang zum Haus der Vereine ist das Rattern und Donnern zu hören. Der Tagebau Nochten frisst sich weiter in Richtung Rohne – wird in den kommenden Monaten gut 140 Meter an der Wohnbebauung in Trebendorf vorbeiziehe...