Wo sonst manchmal Wildgänse eine kurze Rast einlegen, sind rot-weiße Flatterbänder über die Wiese gespannt. Einem quadratischen Muster gleichend unterteilen sie die Wiese in regelmäßige Flächen. Es ist der Parkplatz für das Festival Break the Rules, was vom 4. bis 7. August am Klittener Ufer des Bärwalder Sees stattfindet. Nach den Einschränkungen der Corona-Pandemie ist es die zweite Festivität, die wieder zu ihrer alten Größe am See zurückkehren beziehungsweise noch eine Schippe drauflegen will.
Das Holi-Lausitz-Festival ist eine Eintagesveranstaltung und Break the Rules (BTR) wird 2022 so groß, wie es die „Lausitz noch nicht gesehen hat“. Das sagt Toni Heide von der veranstaltenden GBG GmbH aus Niesky. Ihn erwischt die Rundschau im positiven Aufbaustress. Denn es gibt viel zu tun für die Vier-Tages-Veranstaltung.
Sido gehört zu den 50 Acts, die an den Bärwalder See kommen und dürfte besonders viele Fans anziehen.
Sido gehört zu den 50 Acts, die an den Bärwalder See kommen und dürfte besonders viele Fans anziehen.
© Foto: dpa

Gemeinderat Boxberg gibt grünes Licht

Schon im August 2021 war Toni Heide deswegen in den Gemeinderat in Boxberg gekommen, um vertraglich alles in trockene Tücher zu bekommen. Seit vielen Jahren kennen sich Veranstalter, Räte und Vertreter der Verwaltung. Die Gemeinde konnte die Verträge abschließen, nachdem der Gemeinderat einstimmig grünes Licht gegeben hat.
Zur Vorbereitung gehören auch seit Längerem Sicherheitskonferenzen, wo alle, die diesbezüglich mitzureden haben, am Tisch sitzen. „Zwei Stück haben stattgefunden“, kann Seekoordinator Roman Krautz der Rundschau auf Nachfrage bestätigen.
Seit vergangenem Donnerstag läuft der Aufbau am Bärwalder See. Das Festival findet auch diesmal wieder am Klittener Ufer statt. Insgesamt werden acht Kilometer Bauzaun gestellt, um das Gelände, das eintrittspflichtig ist, abzugrenzen. Das Festivalgelände ist insgesamt 16 Hektar groß. Vier Bühnen sind vorgesehen, zwei Campingareale, ein großes Zirkuszelt wird aufgebaut, ebenso viele Getränkewagen und -stände plus Essensversorger. Vor und beim Fest brauche es viele fleißige Hände: Toni Heide rechnet alles in allem mit 300 Helfern vor und hinter den Kulissen.
Die Zahl der Feierwütigen vervielfache sich dagegen. „Ihr seid der absolute Wahnsinn! Wir haben bereits 15.000 Tickets für das BTR-Festival 2022 verkauft. Wir danken jedem Einzelnen von euch, dass ihr so an uns glaubt und mit uns den krassesten Festival-Sommer am Bärwalder See erleben wollt. 
Für alle, die noch kein Ticket haben: ihr solltet euch nun wirklich beeilen. Wenn das so weitergeht, werden wir bald ausverkauft sein“, so wird es am 24. Juli auf der offiziellen Facebookseite der Veranstalter vermeldet. Für Toni Heide ist klar: „Wir konnten bei den Vorverkäufen im Vergleich zu 2019 noch mal richtig zulegen.“ Das war das letzte Festival, bevor Corona die gesamte Branche erheblich ausgebremst hat. Wer sich noch Tickets sichern will, findet auf der Internetseite entsprechende Hinweise.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fans von Break the Rules reisen aus Österreich an

Die Fans des BTR kommen vorrangig aus der Lausitz, dem Raum Dresden und Berlin, aber sie reisen auch aus Österreich und der Schweiz ins Lausitzer Seenland an, um gemeinsam so richtig abzufeiern. „Das Wetter passt“, ist sich Toni Heide für das erste Augustwochenende sicher. Wem es zu warm wird, der kann sich im Bärwalder See Abkühlung verschaffen. Dort kann ab dem Klittener Strand auch Bananenboot gefahren werden.
Fakt ist, natürlich steht die Musik an den vier Tagen im Vordergrund. Und da sind die Festivalmacher der Meinung, richtig gut vorlegen zu können. 50 Acts warten auf die Gäste. So wird der Deutsch-Rapper Sido am Samstag auf der Bühne stehen. Mit Dr. Peacock wartet BTR mit einem derzeit sehr gefragten Frenchcore- und Hardcore-Techno-DJ aus den Niederlanden auf. Bausa, ein Deutsch-Rapper, dürfte ebenfalls viele Fans anziehen.

Verkehrseinschränkungen möglich

Zwischen dem 3. und 8. August kommt es zu Einschränkungen beziehungsweise Absperrungen im Bereich des Festival-Geländes am Klittener Ufer. Der Badestrand und der Wirtschafts-/Rundweg im Uferbereich Klitten sind öffentlich zugänglich, darüber hat Achim Junker in der vergangenen Gemeinderatssitzung informiert. Auch die Parkplätze am Hafen Klitten sind für Tagestouristen und Wassersportfreunde mit Zufahrt von der B 156 aus Richtung über Uhyst während des Festivals nutzbar. Verkehrsbedingte Sperrungen und Umleitungen werden durch den Veranstalter ausgeschildert. Die Ein- und Auslassstelle von Booten des Anglerverbandes Elbflorenz Dresden nördlich des Badestrandes im Uferbereich Klitten und die Trailer-/Besucherparkplätze im Bereich des Klittener Badestrandes können im genannten Zeitraum nicht genutzt werden. Eine Nutzung als Löschwasserentnahmestelle für Rettungskräfte muss durch den Veranstalter jedoch jederzeit sichergestellt sein.
Weitere Informationen unter: https://festival.breaktherules.eu/