Vor gut einer Woche haben die Lausitzer Füchse mitsamt den treuen Fans die großen und kleinen Erfolge der letzten 90 Jahre von Weißwassers Eishockey-Team gefeiert. Nur einen Tag später ist bereits der nächste große Erfolg für die aktuell kleinsten Weißwasseraner Wettkampfsportler dazugekommen: In Crimmitschau wurde der „Volksbank Chemnitz Cup“ für die Kleinstschüler der „U9“ mit den sächsischen Teams aus Crimmitschau, Chemnitz, Dresden und Weißwasser ausgespielt.
Insgesamt machten sich neunzehn Weißwasseraner aus den Jahrgängen 2014/ 2015 sowie ein Sportler aus dem Jahrgang 2017 auf den Weg nach Westsachsen. Gespielt wurde mit jeweils zwei Mannschaften auf Kleinfeldern, das Lausitzer „Team 1“ betreute Thomas Götz, das „Team 2“ Marius Stöber. Am Ende eines langen Wettkampftages standen elf Siege und ein Unentschieden und damit der ungefährdete erste Platz zu Buche.

Neue Ostdeutsche Meisterschaft startet im Jugend-Eishockey

Der verantwortliche Trainer Thomas Götz gibt zu Protokoll, dass zumindest die Spiele gegen den Gastgeber zwar heiß umkämpft waren, am Ende jedoch die Jungfüchse die glücklichen Sieger blieben. Gegen die Drittplatzierte Mannschaft aus Dresden und den Viertplatzierten Chemnitz konnte dagegen recht deutlich gewonnen werden. Somit dürfen sich die Lausitzer Mädchen und Jungen mit dem inoffiziellen Titel eines Sachsenmeisters schmücken – zumindest bis zum Start der Ostdeutschen Meisterschaft, bei der sich die sächsischen Teams häufiger wiedersehen werden.
Thomas Götz war „superstolz“ auf die Kinder und die großartige Leistung, mit der der Pokal nach Weißwasser entführt werden konnte. „Jetzt heißt es den Schwung aus dem Turnier mitnehmen, fleißig trainieren und den Erfolg in der Liga bestätigen“, so der einstige Profi.
Übrigens, der Eissport sucht weiter talentierten Nachwuchs. Wer sich für Eishockeysport interessiert, kann sich auch ohne Anmeldung jeden Montag von 16 bis 17 Uhr, am Donnerstag von 15 bis 16 Uhr und Samstag von 11.15 bis 12.15 Uhr in den Laufgruppen versuchen. Die notwendige Ausrüstung stellt der Verein, erfahrene Trainer sind bei jeder Übungseinheit dabei. Der Verein freut sich über jedes Mädchen und jeden Jungen, die die ersten Schritte auf dem Eis wagen wollen. Vielleicht dürfen sie sich im kommenden Jahr selbst schon Sachsenmeister nennen.