Ein Bombenfund hält die Menschen im Spremberger Ortsteil Trattendorf seit einigen Tagen in Atem. Heute, am 20. August, soll sie entschärft werden.
Schon am Mittwoch wurden sich um erste betroffene Menschen gekümmert, die Vorbereitungen für die Entschärfung laufen. Besonders die Versorgung der Bewohner eines Senioren-Heimes ist aufwändig. Dagegen gelang es den Fachleuten vom Kampfmittel-Beseitigungs-Dienst ohne Schwierigkeiten, die Bombe zu entschärfen.
Die RUNDSCHAU berichtete per Liveticker von der Entschärfung der Bombe.