Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz ist nun am fünften Werktag in Folge die kritische Inzidenz-Marke von 100 unterschritten worden. An diesem Mittwoch, 19. Mai, liegt sie bei 58. Das heißt: Die Bundesnotbremse tritt an diesem Freitag außer Kraft. Es gilt dann wieder die Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg.
Lang ersehnte Lockerungen kommen also, auch in dem für die Region so wichtigen Tourismussektor: Urlauber können wieder in Ferienwohnungen, Ferienhäusern, auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen übernachten – vorausgesetzt sie sind symptomfrei und haben einen negativen Testnachweis dabei. In der jeweiligen Unterkunft dürfen nur Angehörige aus zwei Haushalten gemeinsam beherbergt werden. Ebenso muss die Unterkunft über eine eigene Sanitärausstattung verfügen. Gemeinschaftliche Sanitäranlagen, zum Beispiel auf einem Campingplatz, bleiben geschlossen.
RKI Corona Zahlen Brandenburg Sachsen Inzidenz und Fallzahlen aktuell am 19.05.2021

Cottbus

Schiffsausflüge in Oberspreewald-Lausitz sind ab Freitag wieder erlaubt

Auch dürfen touristische Angebote wie Stadtrundfahrten und Schiffsausflüge wieder stattfinden. Die Fahrgäste müssen sich während der Fahrt ausschließlich auf festen Sitzplätzen unter freiem Himmel aufhalten, dürfen keine Corona-Symptome haben und müssen einen negativen Testnachweis vorlegen.
An diesem Mittwoch, 19. Mai, hat das Gesundheitsministerium fünf neue Corona-Infektionen in Oberspreewald-Lausitz gemeldet. Insgesamt sind damit jetzt 7265 nachgewiesene Corona-Fälle bekannt, davon 167 aktuelle. Als genesen gelten 6834 Personen. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 388 Menschen.

Senftenberg mit 34 aktuellen Corona-Fällen

Seit dem Beginn der Pandemie vor gut einem Jahr sind laut Landkreis 264 Menschen aus Oberspreewald-Lausitz mit oder an Corona verstorben. Im Senftenberger Krankenhaus werden acht Corona-Patienten behandelt, davon laut dem Intensivregister Divi einer intensivmedizinisch.
Aktuell die meisten aktiven Corona-Fälle verzeichnet Senftenberg. Dort sind 34 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Lauchhammer gibt es 28 aktuelle Fälle, im Amt Ortrand 24, in Lübbenau 17, im Amt Ruhland 13, in der Gemeinde Schipkau zwölf, in Vetschau, Schwarzheide und Calau je neun, in Großräschen acht und im Amt Altdöbern drei.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online in einer gesammelten Übersicht über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Redaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.