Von der Silvester-Glitzer-Party im „Leuchtturm-Lausitz“ in Geierswalde über das Silvester-Glühen oder die Silvester-Gala im „Haus Vier“ in Großräschen bis zum griechischen Silvester-Schmaus im Restaurant „Syrtaki“ in Niemtsch. Nach zwei Jahren strikter Einschränkung wegen der Corona-Pandemie geht es dieses Jahr bei den Silvesterfeiern im Landkreis Oberspreewald-Lausitz wieder in die Vollen.
Erstmals seit der Eröffnung vor eineinhalb Jahren lädt der „Sonnenhof 1864“ in Großkoschen zur Silvesterparty ein. Die 60 Gäste dürfen sich laut Restaurantleiterin Katja Nergiz auf eine „Kulinarische Reise in die königlich-kaiserliche Monarchie Österreich/Ungarn“ freuen. Kosten pro Person 90 Euro. Wer noch eine der wenigen Karten ergattert, dem servieren die Kellnerinnen im Dirndl zur Begrüßung Prosecco mit Wachauer Marillen.
Sekt mit Wachaer Marillen gibt's bei der Silvester-Sause im Sonnenhof 1864 in Großkoschen zur Begrüßung von Chef Christoph Pech und Restaurantleiterin Katja Nergiz.
Sekt mit Wachaer Marillen gibt's bei der Silvester-Sause im Sonnenhof 1864 in Großkoschen zur Begrüßung von Chef Christoph Pech und Restaurantleiterin Katja Nergiz.
© Foto: Rita Seyfert

Feinschmecker feiern im Sonnenhof 1864 in Großkoschen

Das anschließende Fünf-Gänge-Menü widmet sich den Gaumenfreuden. Los geht es mit Rapunzelsalat und Bergkäsetalern. Danach wird Paprikaschote mit ungarischer Salami kredenzt. Zum dritten und vierten Gang wird erst Zanderfilet auf Babyspinat mit Muskateller-Schaum und danach Wiener Tafelspitz serviert. Krönender Abschluss: Marillen-Topfenknödel auf Nougat-Sahne. Zu später Stunde gibt es nochmal einen Snack. Für Unterhaltung sorgt DJ Trenddiscothek.
Auch im griechischen Restaurant Syrtaki in Niemtsch, einem Ortsteil von Senftenberg, läuft der Küchenchef zur Höchstform auf. Chef Nikolaos Zavitsanos rechnet mit 60 Gästen. „Wir haben noch Karten“, sagt er. Das Angebot für 100 Euro pro Person beinhaltet neben allen Getränken auch ein Gänge-Menü. Die Gäste haben die Qual der Wahl.

Der Grieche Syrtaki in Niemtsch spendiert um Mitternacht eine Flasche Sekt pro Paar

Zur Vorspeise gibt es entweder Zaziki, Feta-Käse, Knoblauch-Brot oder Hühnersuppe. Das Hauptgericht wird entweder ein Fischteller, Grillteller oder eine Lammplatte sein. Zum Dessert servieren die vier Kellner Tiramisu, gemischtes Eis oder typisch griechischen Galaktoboureko, also ummantelten Grießpudding mit Vanillecreme und Schokosauce.
Der Grieche "Syrtaki" bei der Niemtscher Mühle in Senftenberg plant unter anderem ein Mitternachtsfeuerwerk für die Gäste.
Der Grieche "Syrtaki" bei der Niemtscher Mühle in Senftenberg plant unter anderem ein Mitternachtsfeuerwerk für die Gäste.
© Foto: Rita Seyfert
„Und um Mitternacht bekommt jedes Paar seine eigene Flasche Sekt zum Anstoßen“, so Nikolaos Zavitsanos. Draußen vor dem Restaurant wird ein Feuerwerk gezündet. Einen Dresscode gibt es nicht. Allerdings wird die Heizung gut aufgedreht, damit die Damen beispielsweise auch ein leichtes Cocktailkleid anziehen können.

Haus Vier in Großräschen: Silvester-Gala drinnen, draußen Silvester-Glühen

Das Haus Vier in Großräschen feiert mit seinen 80 Gästen eine Silvestergala. Wie die angehende Bürokauffrau, Azubine Elisa Kurio, berichtet, wären derzeit noch etwa 30 Karten verfügbar. Kostenpunkt pro Person 120 Euro. Dafür bekommt man ein Vier-Gänge-Menü zusammen mit viel Unterhaltung, einer Überraschungscomedy-Show und Musik von DJ Schuh serviert.
Um Mitternacht können die Gäste beim Höhenfeuerwerk mit Blick auf den Großräschener See mit einem gratis Glas Sekt anstoßen. Die restlichen Getränke sind allerdings exklusive. Alternativ zur schicken Gala gibt es draußen das Silvesterglühen. Im Zelt unweit vom Waggon werden Glühwein, Kinderpunsch, Bier, Sekt und Bratwurst vom Grill verkauft.

Silvester-Glitzer-Party im Leuchtturm Geierswalde mit Feuerwerk

Die „Silvester-Glitzer-Party“ im Leuchtturm-Lausitz mit Blick auf den Geierswalder See findet dieses Jahr bereits zum achten Mal statt. Wie Geschäftsführerin Heike Struthoff mitteilt, dürfen sich die Gäste auf eine bunte Silvesternacht mit reichhaltigem Buffet, Tanzmusik und kulturellen Einlagen freuen. Der Höhepunkt ist das Mitternachtsfeuerwerk.
Der Einlass beginnt 18 Uhr. Getränke sind exklusive. Der Eintritt kostet 111 Euro. Allerdings sind die 158 Karten bereits vergriffen, und auch das Neujahrsbrunch am 1. Januar 2023 ist bereits ausverkauft. Ein paar wenige Restkarten gibt es dafür noch für die Silvesterfete im Kulturhaus Klettwitz mit Buffet und Programm. Laut Vereinschef Dietmar Woznica wird das Motto der Party kurzfristig bekanntgegeben.

Gasthof Meuro in Schipkau hat auch noch Restkarten

Und auch der Gasthof Meuro in Schipkau hat für die große Silvesterparty noch wenige Restkarten im Vorverkauf. Laut Flyer ist ein Showprogramm mit Kabaretteinlagen geplant. Der Eintrittspreis von 89 Euro pro Person beinhaltet neben ein Abendbuffet auch ein Mitternachtsbuffet, alkoholfreie Getränke, Bier, Wein und Sekt. Außerdem gibt es ein großes Mitternachtsfeuerwerk.