Die Calauer Abgeordneten nehmen in der kommenden Woche wieder ihre Geschäfte auf, die Stadtpolitik erwacht aus dem Winterschlaf. Den Auftakt bildet der Ausschuss für Soziales, Bildung, Jugend, Kultur und Sport am Dienstag, 7. Januar, um 18 Uhr. Er findet statt im AWO Begegnungs- und Beratungsbüro „Calau Mitte“ in der Schlossstraße 24. Inhaltlich wird es Informationen zur Wohnsituation für ältere Bürger in der Stadt geben. Dazu berichten die Wohnungsgenossenschaft „Stadt Calau“ eG und die Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH. Geleitet wird der Ausschuss derzeit noch von Marina Kossack von der SPD-Fraktion. Nach dem bekanntgewordenen Paukenschlag in der Calauer Stadtpolitik und dem aberkannten Mandat von Benjamin Suchner (die RUNDSCHAU berichtete), wird die SPD den Vorsitz in diesem Ausschuss nach jetzigem Stand an die Partei Die Linke verlieren. Am 29. Januar werden in der Calauer Stadtverordnetenversammlung durch den Mandatsverlust und die Gründung einer neuen Fraktion sämtliche Ausschüsse neu ausgelost und besetzt.

Nach dem Sozialausschuss taktet am 14. Januar dann der Bau- und Finanzausschuss ein, eine Woche später dann der Hauptausschuss.

In Vetschau ruhen die kommunalpolitischen Geschäfte noch bis Ende des Monats: Am Montag, 27. Januar, wird der Wirtschaftsausschuss tagen. Im Februar folgen Sozial-, Tourismus- und Hauptausschuss.