Der Lübbener Adventsmarkt am ersten Advents-Wochenende war in 2022 der Auftakt für einen Veranstaltungsmarathon, der bis ins nächste Jahr reicht – und nicht auf die Stadt Lübben beschränkt bleibt. Der nächste Weihnachtsmarkt findet am 3. Dezember in Biebersdorf (Märkische Heide) statt. Los geht es vor dem Landgasthof um 12 Uhr. Offiziell eröffnet wird der Markt mit dem Stollenanschnitt um 14 Uhr, der Weihnachtsmann wird 15 Uhr erwartet, und nach dem Lampionumzug laden DJ Jens und Spreewaldwirt Günni zur Apres-Ski-Party.
Und auch in Lieberose wird am 3. Dezember zum Weihnachtsmarkt geladen. „Wir lassen es krachen“, sagt Bürgermeisterin Petra Dreißig. Zum ersten Mal wird der Markt von 12 bis 20 Uhr im Innenhof des Schlosses Lieberose stattfinden. Es ist damit die erste Veranstaltung, seit das Schloss einen neuen Eigentümer hat. Weihnachtlich wird es auch in der Darre, wo die Kaffeestube mit Bastelstraße vorbereitet ist.
Festlich wird es beim Weihnachtsmarkt in Biebersdorf am 3. Dezember.
Festlich wird es beim Weihnachtsmarkt in Biebersdorf am 3. Dezember.
© Foto: Dietmar Guthke

Bastelzeit, Musik und Führungen im Advent

Die Lübbener Bibliothek lädt Kinder und Familien am 1., 8. und 15. Dezember jeweils um 15 Uhr zum Adventsbasteln. Das Museum Schloss Lübben bietet am 3. Dezember ab 11 Uhr eine Führung durch Schloss und Wappensaal. Dabei besteht die Chance, auch die Räume zu betreten, die nicht immer zugänglich sind. Blicke ins Archiv, die Sammlung oder den Keller sind möglich. Dazu gibt es Wissenswertes aus der wechselvollen Geschichte des Renaissance-Schlosses.
Und in Lübben lädt der Rotary Club Lübben-Spreewald am zweiten Advent, 4. Dezember, zum 8. Benefiz-Weihnachtskonzert in den Wappensaal. Musikalisch geleitet wird der Abend von Wolfram Korr. Unter Leitung von Michael Zumpe singen unter anderem Kinder der Schule am Neuhaus. Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro gibt es bei der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing (TKS) Lübben GmbH und an der Abendkasse.
Auch der beliebte weihnachtliche Kunstmarkt kann in diesem Jahr wieder stattfinden. Am 11. Dezember von 10 bis 17 Uhr treffen sich Künstler und Kunsthandwerker der Region im Wappensaal. Gleichzeitig ist auch die Bibliothek im benachbarten Schlossflügel geöffnet. Der Männergesangsverein Liedertafel 1927 lädt am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, zum Weihnachtssingen in den Wappensaal.

Und so geht es nach Weihnachten weiter

In den Weihnachtsferien kommt in Lübben auch keine Langeweile auf. In der Waldschule Börnichen laden der Förster und Eichhörnchen Eddy zu einer Familienwanderung ein. Am 27., 28., 29. und 30. Dezember, jeweils von 10 bis 12.30 Uhr, gibt es dann viel Wissenswertes über die Natur. Die Waldschule setzt damit ein Angebot aus dem Familiensommer fort, das laut TKS sehr gut angenommen wurde.
Auch die traditionelle Glühweinmeile darf nach zwei Jahren Corona-Pause in diesem Jahr wieder stattfinden. Am Dienstag, 27. Dezember, ab 17 Uhr laden Stadtverwaltung, die TKS sowie der Verein „Wir für Lübben“ zur letzten Freiluftveranstaltung auf den Lübbener Markt. Geboten werden Livemusik mit Sarah Farinia und „Alles außer Weihnachtslieder“ mit DJ René aka Ren-Dee. Höhepunkt ist ein musikinszeniertes Feuerwerk, an dem sich der Lausitzer Schaustellerverband finanziell beteiligt.
Wer es etwas ruhiger mag, sollte seine Gäste zu einer Glühweinkahnfahrt einladen. Diese starten den ganzen Winter über bis Ende Februar von der Schlossinsel rund um Lübben.