Wenn auf dem weltberühmten Dresdner Striezelmarkt die bunte Riege der Weihnachtsfiguren die Bühne betritt, beginnen die Augen der kleinen und auch so manch größerer Besucher zu leuchten: In wunderschönen Kostümen und mit herzergreifenden Liedern präsentieren sich beispielsweise das Herrnhuter Sternenmädchen, der Lichterengel, der Pflaumentoffel, die wandelnde Weihnachtspyramide und Knoxi, das Räuchermännel.
Zu den Traditionsfiguren gehört bei der diesjährigen 588. Auflage des Striezelmarktes neuerdings auch eine kleine Lausitzerin. Die zwölfjährige Jolina Werner aus Schwarzkollm, einem Ortsteil von Hoyerswerda, ist am Sonnabend vor großem Striezelmarktpublikum zur neuen Pfefferkuchenprinzessin 2022 gekürt worden. Die Zeremonie zur Krönung der neuen Hoheit hat niemand Geringeres als Sachsenkönig August der Starke (alias Schauspieler Steffen Urban) mit großer Geste vollzogen.
Die frisch gekürte Pfefferkuchenprinzessin Jolina Werner aus Schwarzkollm an der Seite von Sachsenkönig August dem Starken (Steffen Urban) auf der Striezelmarktbühne.
Die frisch gekürte Pfefferkuchenprinzessin Jolina Werner aus Schwarzkollm an der Seite von Sachsenkönig August dem Starken (Steffen Urban) auf der Striezelmarktbühne.
© Foto: Catrin Würz

Hübsches Lächeln und ein Pfefferkuchen-Diadem im Haar

In einem leuchtend roten, glitzerndem Kleid und mit Pfefferkuchen-Diadem im Haar darf die Siebentklässlerin vom Hoyerswerdaer Lessing-Gymnasium nun ein Jahr lang die traditionsreiche Pfefferkuchen-Region von Dresden und der Oberlausitz repräsentieren.
Das Mädchen mit dem hübschen Lächeln war für diese Aufgabe aus einer kleinen Schar von Bewerberinnen ausgewählt worden. „Sie bringt so viele Talente mit: Sie kann wunderbar singen und hat eine tolle Bühnenpräsenz“, lobt auch Doris Siebecke von der Event-Agentur Alexander & Partner. Die Zwölfjährige spielt seit inzwischen sechs Jahren bei den Krabat-Festspielen mit und hatte in diesem Sommer dort sogar ihre erste Sprechrolle.

Pfefferkuchen-Orden verliehen

Als Pfefferkuchen-Prinzessin Jolina I. hat sie am Vorabend des 1. Advent eine ihrer wichtigsten Aufgaben schon gemeistert – die Verleihung der diesjährigen Pfefferkuchenorden. Diese Orden werden jeweils an „Lieblingsmenschen“ vergeben, die von Striezelmarktbesuchern vorgeschlagen werden können. Auch an den folgenden Adventswochenenden wird die neue kleine Pfefferkuchen-Majestät in Dresden auftreten.
Die frisch gekürte Pfefferkuchenprinzessin Jolina Werner aus Schwarzkollm im Kreise all der Lieblingsmenschen, die sie am Wochenende mit dem Pfefferkuchenorden ausgezeichnet hat. An ihrer Seite ist immer August der Starke.
Die frisch gekürte Pfefferkuchenprinzessin Jolina Werner aus Schwarzkollm im Kreise all der Lieblingsmenschen, die sie am Wochenende mit dem Pfefferkuchenorden ausgezeichnet hat. An ihrer Seite ist immer August der Starke.
© Foto: Catrin Würz