Kinder bewegen sich gern. Der Kindertrainer Tibor Bodo vom Sportclub (SC) Hoyerswerda weiß, wie er Zwei- bis Vierjährigen Lust aufs Balancieren, Klettern und Werfen macht. Beim Nikolaussportfest in Hoyerswerdas VBH-Arena durften die Kleinen mit Tannenzapfen in einen Eimer zielen, das Eisstockschießen ausprobieren oder sich mit dem Rollbrett durch einen dunklen, langen Tunnel fahren.

Schneemann aus Medizinbällen

Auch die dreijährige Miriam durchquerte die Passage mutig. Sie wusste, am anderen Ende wartet ihre Mutter Katrin Lewa. Gemeinsam mit ihr und der sechsjährigen Schwester Sarah baute das Mädchen aus drei in weißen Stoff eingewickelten Medizinbällen einen Schneemann, der sogar eine rote Nase und einen schwarzen Hut bekam. Beim SC gehören die beiden Mädchen zur Abteilung Kindersport. Denn: „Bewegung und gesunde Ernährung sind wichtig“, findet ihre Mutter.

Kleine Überraschungen vom Nikolaus

Der zweijährige Emil war mit seiner Mutter erstmals zum Nikolaussportfest gekommen und versuchte sich sofort am Parcours „Wichtelland“. Nach den ersten Versuchen hatte der Junge den Bogen raus und keine Scheu mehr vor den manchmal wackelnden oder hohen Hindernissen. Nach allen absolvierten Stationen bekam jedes Kind eine kleine Überraschung vom Nikolaus.

Kindertrainer Tibor Bodo lädt am 4. Dezember, ab 15.30 Uhr auch die fünf- bis siebenjährigen Kinder zum Nikolaussportfest in die VBH-Arena, Hermann-Straße 11 ein. Das kostenlose Angebot im Rahmen des SC-Projektes „Kinder fit machen“ zeigt Eltern viele Möglichkeiten der Bewegungsförderung.