Über eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung können sich die Retter von der Freiwilligen Feuerwehr Bernsdorf freuen – über ein nagelneues Tanklöschfahrzeug TLF 4000. Das Fahrzeug stand jetzt still und heimlich schon zehn Tage lang im Gerätehaus der Ortswehr und wartete auf seinen ersten öffentlichen Auftritt mit Pauken und Trompeten.
Den gab es nun beim Bernsdorfer Weihnachtsmarkt am Sonntag (4. Dezember): Pünktlich zur Eröffnung des weihnachtlichen Budenzaubers rund um das 100-jährige Rathaus kam das nagelneue Einsatzfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Bernsdorf zum ersten Mal mit Tatütata und Blaulicht angebraust.

Fahrzeug-Sammelbestellung von Bernsdorf, Lauta und Stolpen

Die Bernsdorfer Retter können damit jetzt ein hochmodernes Fahrzeug TLF 4000 ihr Eigen nennen. Es war im Zuge einer Sammelbestellung gemeinsam mit baugleichen Fahrzeugen für die Feuerwehren in Lauta und Stolpen bei einem großen Hersteller in Ulm in Auftrag gegeben worden. „Das Fahrzeug hat neben dem Tank für 4500 Liter Löschwasser auch einen Schaumtank und einen mobilen Wasserwerfer verbaut“, freut sich Ortswehrleiter Nino Pentke. Zirka 400.000 Euro kostet das neue Schmuckstück und konnte von der Stadt Bernsdorf dank Fördergeldern von Bund und Land beschafft werden.

Altes Tanklöschfahrzeug ist schon 30 Jahre alt

Dies war auch dringend nötig, weil das alte Einsatzfahrzeug der Bernsdorfer Ortswehr inzwischen schon fast 30 Jahre auf dem Buckel hat. Es soll jetzt ausgemustert werden. Bevor das neue Fahrzeug allerdings zum ersten Einsatz ausrücken kann, müssen jetzt noch alle Bernsdorfer Kameraden in die neue Technik eingewiesen werden. Der Freiwilligen Feuerwehr Bernsdorf gehören derzeit 47 aktive Kameraden und 23 Mitglieder der Jugendfeuerwehr an.