Mehrere Hundert Menschen besuchen das Freibad Finsterwalde aktuell täglich für eine willkommene Abkühlung bei etwas mehr als 22 Grad im Wasser. Schon bald gesellt sich zu dem Spaß wieder ein kulturelles Highlight: das Nachtbaden mit Open-Air-Kino.
Fest steht: In diesem Jahr ist einiges anders. Nach den Besucherbeschränkungen durch Corona könnte der eine oder die andere jetzt fragen: Was denn nun schon wieder? So schlimm ist es aber gar nicht.

Drei Kino-Abende im Freibad Finsterwalde im Jahr 2022

Punkt eins: In diesem Jahr wird es nur drei Vorstellungen auf der schwimmenden Bühne geben, kündigt Stadtwerke-Bäderchef Torsten Marasus an. Das ist die Hälfte der 2021er-Serie. Hat aber einen schönen Grund: „Das kulturelle Angebot ist wieder erfreulich hoch und wir möchten uns mit den Vorführungen in die vielen Veranstaltungen und Feste einreihen.“

Doberlug-Kirchhain

Punkt zwei: Das Nachtbaden mit Freiluftkino zieht um. Um einen Tag vom Donnerstag vor auf den Mittwoch. An dieser Stelle kommt das Finsterwalder Brauhaus ins Spiel. „Dort finden donnerstags wieder tolle Live-Musik-Abende statt“, sagt Torsten Marasus. Und erklärt: „Das Brauhaus liegt in unserer Einflugschneise. Da bleiben einfach zu viele Leute hängen, die es dann nicht ins Freibad schaffen.“
Mehrere Hundert Finsterwalder und Besucher der Stadt tummeln sich derzeit täglich im Freibad Finsterwalde.
Mehrere Hundert Finsterwalder und Besucher der Stadt tummeln sich derzeit täglich im Freibad Finsterwalde.
© Foto: Henry Blumroth

Keine Tickets für Open-Air-Kino im Vorverkauf

Auch neu nach gefallenen Besucherzahlenbeschränkungen aufgrund der Corona-Auflagen: Karten gibt es 2022 nicht im Vorverkauf, sondern ausschließlich an der Abendkasse. Gut 600 Menschen finden auf der altehrwürdigen Betontribüne Platz.
Die Nachtbaden-Termine und die Streifen, die wieder gemeinsam mit der Weltspiegel-Kino-Mannschaft gezeigt werden, stehen fest. Finsterwaldes Bäderchef verrät die Spieltage und Filme. Am 3. August flimmert die französische Komödie „Monsieur Claude und sein großes Fest“ über das Freibadwasser. Eine Woche später wird die deutsche Tragikomödie „Contra“ gezeigt. Das Kinofinale im Schwimmstadion der Freundschaft gibt am 17. August wiederum eine französische Komödie: „Meine schrecklich verwöhnte Familie“.
Gleich bleibt der Eintrittspreis für das Nachtbaden: Sechs Euro kostet der abendliche Badespaß mit Filmgenuss. Einlass ist jeweils um 19.30 Uhr.