Es gehört zur Corona-Pandemie, dass gute Nachrichten regelmäßig auch von schlechten Neuigkeiten flankiert werden. Bei einem Blick auf die Neuinfektionen zeigt sich im Vergleich zu den Vortagen eine deutlich kleinere Zahl. 47 weitere positiv Getestete im Vergleich zum Vortag meldet das Gesundheitsamt des Elbe-Elster-Kreises am Dienstag, 22. Dezember. Seit Donnerstag vergangener Woche hatte die Zahl immer knapp unter oder über 100 gelegen.
Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen, die im Krankenhaus behandelt werden müssen, gibt das Gesundheitsamt am Dienstag mit 50 an. Das ist ein Rückgang um drei Patienten. Jedoch sind in Elbe-Elster zwischen Montag und Dienstag vier weitere mit dem Coronavirus infizierte Menschen gestorben. Die Zahl der Corona-Toten im Landkreis steigt damit auf 25.

Elbe-Elster Klinikum: Acht Patienten auf der Intensivstation

Auf den Intensivstationen werden aktuell acht Covid-19-Patienten behandelt. Das ist einer mehr als noch Montag. Vier Patienten werden wie am Vortag in Elbe-Elster invasiv beatmet.

Finsterwalde/Herzberg

Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner) steht aktuell bei 494 und liegt damit erstmals seit dem 16. Dezember wieder unter 500.

Elbe-Elster-Gesundheitsamt auch über Weihnachten erreichbar

Wie die Verwaltung informiert, ist das Gesundheitsamt des Landkreises zwischen den Jahren auch über die Feiertage besetzt. „So wird unter anderem die Kontaktpersonennachverfolgung in der Corona-Pandemie weiter gewährleistet“, erklärt Torsten Hoffgaard.
Für Fragen zum Coronavirus steht demnach über Weihnachten auch die Hotline 03535 464004 (Montag bis Sonntag und an Feiertagen von 8 bis 15 Uhr) sowie der E-Mail-Kontakt corona@lkee.de für Bürgeranfragen zur Verfügung.