Das Ambiente ist wie gemacht dafür: Eine Musikmuschel, Bäume, Partylicht, Getränkestände unterm Blätterdach, Sitzgruppen und Stehtische neben dem Restaurant Villa Nuova. Bad Liebenwerdas Kurpark ist erneut idealer Ort für eine Schlagerparty. Etwa 1000 Gäste lassen sich das am Freitag nicht entgehen, wollen nach langer, coronabedingter Sperre endlich wieder schwofen.
Während bei der zweiten Auflage noch Fiebermessen an der Stirn am Eingang angesagt war, schreiben die aktuellen Coronabestimmungen nur die Kontaktnachverfolgung vor. Da bildet sich eine kleine Schlange, die Besucher akzeptieren die kurze Wartezeit ohne Murren.
Unterdessen heizt DJ Steffen Heinzmann ein. Gemeinsam mit Mario Vogel und der Villa Nuova sind sie die Stammorganisatoren seit Beginn. Für das Roland-Kaiser-Double Steffen Heidrich aus Dresden ist der Auftritt in Bad Liebenwerda schon wie ein Heimspiel. Man kennt ihn hier, die Besucher mögen ihn, „weil er wirklich nah dran ist am Original“, wie gelobt wird.
Party – einmal so und einmal so Kaisermania und die Fußball-Stars von einst

Bad Liebenwerda

Der „kleine Kaiser“ hat ein Heimspiel

Er spielt die großen Hits von Roland Kaiser, dessen Kaisermania am Dresdner Elbeufer auch in diesem Jahr abgesagt worden ist. Bad Liebenwerda indes freut sich, den „kleinen Kaiser“ zu Gast zu haben. Das freundliche Personal der Gaststätte sorgt dafür, dass Cocktails, Bier und Speisen ohne lange Wartezeit serviert werden. Immer mehr Gäste buchen übrigens Plätze vor.
Cheforganisator Mario Vogel bedankt sich am nächsten Tage mit einem Eintrag in den sozialen Medien bei den Gästen: „Eine schöne Nacht mit mega Stimmung.“ Er verspricht für das nächste Jahr zwei Tage Partys mit unterschiedlichen Musikrichtungen.