Konzerte, Freiluftkino, Festivals – der Sommer hat in Cottbus einiges zu bieten. Dass das Publikum nach zwei Jahren Corona kulturell ausgehungert ist, merken auch die Veranstalter. „Wir freuen uns, dass die Veranstaltungen so gut angenommen werden“, sagt Daniela Kerzel, Geschäftsführerin der Cottbuser Congress, Messe und Touristik GmbH (CMT). Das schöne Wetter der vergangenen Tage habe viele offenbar mutig gemacht, Karten zu buchen. Denn vor allem der Cottbuser Spreeauenpark und damit die in Corona-Zeiten sicherere Freiluftvariante wird als Kulisse für viele Veranstaltungen dienen. Gerade wurden hier zum zweiten Mal die Filmnächte eröffnet – als Pendant zu den Dresdner Filmnächten am Elbufer, Deutschlands größtem Freilichtkino-Festival.
Und genau wie in Dresden wird es im Rahmen der Filmnächte diesmal auch eine Kaisermania geben – zwar nicht unter diesem Namen, aber mit der gleichen Dimension. Denn inzwischen ist die Karten-Anzahl für das Konzert mit Schlagersänger Roland Kaiser auf 12.000 erhöht worden, genauso viele wie bei der Kaisermania. Das berichtet Andreas Wirth von der Agentur Kleitz Wirth media, die das Konzert im Auftrag des Veranstalters Semmel Concerts organisiert.

Karten für Roland Kaiser in Cottbus aufgestockt

„Als wir 10.000 verkaufte Karten fast erreicht hatten, haben wir die Kapazität in Absprache mit der Stadt aufgestockt.“ Die Festwiese im Spreeauenpark, die an den Tierpark angrenzt, gibt das her. Deshalb gibt es für das von vielen Fans heiß ersehnte Konzert am 17. Juli noch immer einige Karten. Erst vor wenigen Tagen war Kaiser in Eisenhüttenstadt aufgetreten.
Auch für Mark Forster, den Sänger mit der markanten Baseballmütze, der gerade von vielen Plakaten im Stadtgebiet lächelt, gibt es laut Veranstalter Lausitz.live noch Karten. Das Konzert findet einen Tag vorher, am 16. Juli, auf der gleichen Bühne wie Roland Kaiser statt.
„Es gibt für alle Veranstaltungen noch Karten, mal mehr, mal weniger“, macht Daniela Kerzel auch Kurzentschlossenen Mut. Einzig das Konzert mit City & den Berliner Philharmonikern am 15. Juli in der Stadthalle Cottbus ist ausverkauft. Die Rocker gehen im 50. Jubiläumsjahr auf eine letzte Konzertrunde.

Drei Locations im Cottbuser Spreeauenpark

Noch zwei andere Konzerte gibt es in der Cottbuser Stadthalle, bevor die Saison bis September in den Spreeauenpark wechselt: US-Rockerin Suzi Quatro tritt am 9. Juli auf – das Konzert wurde wegen Corona bereits viermal seit dem 9. Mai 2020 verschoben. Auch der irische Sänger Chris de Burgh kommt am 12. Juli nach zwei Corona-Verschiebungen seit dem 9. Juli 2020 nach Cottbus. Hier gibt es laut Kleitz & Wirth noch ausreichend Karten, weil die Stadthalle inzwischen wieder voll bestuhlt werden kann. „Wir verfolgen jedoch weiter unser Hygienekonzept mit Hände- und Flächendesinfektion und empfehlen Masken“, so Daniela Kerzel.
Für die Veranstaltungen im Spreeauenpark gibt es drei Locations: Die Filmnächte finden im Rosengarten statt, die Konzerte von Roland Kaiser und Mark Forster auf der großen Wiese und der Kultursommer sowie das „Liebe kennt keine Liga“-Open-Air-Premiere von Alexander Knappe auf der Parkbühne. Knappe postete vor einigen Tagen bei Facebook, dass 2500 der Tickets schon weg sind. Bei dem Open Air am 3. September sind volles Programm für Energie-Fans sowie Konzerte von Keimzeit, Gestört aber Geil, DJ Tim Wild und natürlich Alexander Knappe angekündigt.

Vorverkauf für Elbenwald-Festival in Cottbus läuft gut

Zum Kultursommer zählen unter anderem das Konzert von Schlagersänger Matthias Reim am 20. August, das vom 18. Dezember aus der Stadthalle verlegt wurde, sowie der Motivationsvortrag von Musiker Joey Kelly am 26. August und das Programm „Neustart“ von Kabarettist Florian Schroeder am 27. August.
Vom 5. bis 7. August wird der Spreeauenpark wieder zur Mittelerde: Dann findet zum zweiten Mal das Elbenwald-Festival statt. Das Fantasy-Spektakel des Cottbuser Fanartikel-Händlers Elbenwald hatte schon 2021 tausende Fans angezogen. Auch diesmal laufe der Vorverkauf laut Alexander Lapeta, Geschäftsführer der Elbenwald Festival GmbH, sehr gut. Konkrete Zahlen nenne er nicht vor der Veranstaltung. Es könne jedoch sein, dass kurzfristig „ausverkauft“ gemeldet werden müsse, um die Infrastruktur wie sanitäre Anlagen abschließend planen zu können, so Lapeta.
Am 9. September startet die Stadthalle dann wieder: mit Comedian Matze Knop. Auch für den Auftritt, der vom 22. Dezember 2021 verlegt wurde, gibt es noch Karten.

Wo es Karten, Infos und Theater gibt

Karten für die Veranstaltungen in Stadthalle und Spreeauenpark gibt es unter anderem bei CottbusService an der Stadthalle, Tel: 0355 7542444, in allen CTS-Vorverkaufsstellen sowie unter eventim.de.
Das Programm der Filmnächte im Spreeauenpark, die bis 31. Juli laufen, ist im Internet unter cottbus.filmnaechte.de zu finden. Dort können auch online Karten gebucht werden. Im Angebot sind Kinderfilme, Blockbuster, Klassiker oder die große Dirty-Dancing-Nacht.
Auch auf den Theaterbühnen von Cottbus ist im Sommer einiges los. Das Staatstheater spielt beispielsweise den launigen Ballettabend „Die drei Musketiere“ im Hof der Alvensleben-Kaserne am 3., 5., 6. und 7. Juli. Am 3. Juli hat zudem die Oper „Carmen“ Premiere. Informationen und Karten unter Tel: 355 7824242 oder www.staatstheater-cottbus.de. Die Theaternative C startet ihren 27. Theatersommer vom 8. Juli bis 28. August mit dem Musical „My Fair Lady“ mit den beiden Defa-Stars Giso Weißbach und Uwe Karpa. Informationen und Karten unter Tel: 0355 22024 oder www.theaternative-cottbus.de.