Der Einkaufsmarkt an der Hermannstraße ist ein Mittelpunkt von Cottbus Sandow. Den will der Lebensmittelkonzern Rewe erweitern und damit den Standort langfristig sichern. Dabei soll auch das ganze Umfeld auf Vordermann gebracht werden. Doch die Pläne haben sich verschoben.
Eigentlich sollte der Markt schon eine Baustelle sein. Aber davon ist nichts zu spüren. Der Alltag läuft ganz normal ab. Autos rollen auf den Parkplatz, Kunden schieben ihre Einkaufskörbe durch die Hitze.

Cottbuser Markt soll erweitert werden

Im nächsten Jahr wird es aber voraussichtlich so weit sein. Dann wird der Markt für mindestens ein halbes Jahr geschlossen und Bauarbeiter übernehmen das gesamte Areal. Die Baugenehmigung für das Vorhaben erreichte den Konzern nach eigenen Angaben kürzlich.
Der Lebensmittelmarkt soll um rund 610 Quadratmeter erweitert werden. Rewe-Referentin Nadja Keller erklärt dazu: „Im Zuge des Umbaus möchten wir den bestehenden Supermarkt zeitgemäßer gestalten und so Platz für noch mehr Frische schaffen.“ Die Einkaufsgewohnheiten der Kundschaft habe sich stark gewandelt. Demnach seien Frischesortimente bei Obst und Gemüse, regionale Produkte, Artikel zum sofortigen Verzehr sowie Lebensmittel in Bio-Qualität immer beliebter. Dem solle Rechnung getragen werden.

Die Parkplätze werden großzügiger gestaltet

Neben einer verbesserten Warenpräsentation wird sich aber auch einiges außerhalb des Marktes verändern. Das legt der Bebauungsplan nahe. Demnach sollen die Verkehrs- und Bewegungsflächen großzügiger gestaltet werden. Grünflächen und Bäume sollen erhalten bleiben.
In dem Zuge werden die Parkplätze umgestaltet. Das geschieht in Abstimmung mit der Stadt. Die Stellplätze werden demnach von zweieinhalb Meter auf drei Meter verbreitert. Die bisherigen Fußgängerquerungen zwischen den Stellplätzen verschwinden. Dadurch verringert sich die Anzahl der Stellplätze geringfügig von 91 auf 89.

Sandow bekommt damit eine öffentliche Toilette

Darüber hinaus soll im Gebäudekomplex eine öffentliche Toilette eingebaut werden.
Laut der Referentin folgt derzeit die Ausschreibung mit anschließender Vergabe. „Aktuell planen wir, im Laufe des kommenden Jahres mit den Baumaßnahmen zu beginnen.“ Die ursprünglichen Zeitpläne hätten sich aufgrund der längeren Laufzeit des Planverfahrens verschoben.
Jetzt kostenfrei anmelden - jeden Mittwoch um 18 Uhr
Cottbus City - der Newsletter aus und für Cottbus
Anrede *
E-Mail *
Vorname *
Nachname *
Weitere Informationen zum Datenschutz unter: www.lr-online.de/datenschutz