(pk) Nachdem der Ostsee-Förderverein sein Ostsee-Fenster in der Spree Galerie geschlossen hat, geht er am Donnerstag, 16. Mai, mit Interessierten auf eine kleine Exkursion entlang der künftigen See-Achse zur künftigen See-Vorstadt. Start ist laut Vereinschef Denis Kettlitz am Bahnhof Sandower Dreieck. Von dort geht es in Richtung Aussichtsturm Merzdorf. „Erkundet wird die See-Achse zwischen dem Stadtteil Sandow und dem Stadthafen in Merzdorf sowie der Bereich der See-Vorstadt“, erklärt er. Mit dabei ist Bürgermeisterin Marietta Tzschoppe (SPD). „Für den Rückweg steht um 18.30 Uhr ein kostenloser Bus ab Merzdorfer Turm zurück zum Sandower Dreieck bereit“, sagt der Vereinschef.

See-Gang mit dem Ostseeförderverein am Donnerstag, 16. Mai. Treffpunkt: 16 Uhr am Sandower Dreieck.